Degi: Zahlen stimmen, Namen wechseln

Bis Ende November 2005 hat die Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH (Degi) neue Mittel in Höhe von 178,3 Millionen Euro für ihre drei offene Immobilienfonds eingesammelt. Der Degi International und Degi Global Business verzeichnet Nettomittelzuflüsse in Höhe von 413,8 Millionen und 36 Millionen Euro, der Grundwert-Fonds im gleichen Zeitraum Nettomittelabflüsse in Höhe von 271,5 Millionen Euro.

Laut Unternehmensangaben konnte der Grundwert-Fonds seine Performance Ende des Geschäftsjahres 2004/2005 zum 30. September mit zwei Prozent per annum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2,1 Prozent) stabil halten. Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2004/2005 beträgt 2,50 Euro pro Anteil und wird am 2. Januar 2006 ausgezahlt.

Die Rendite des Fonds Degi International hat sich per 30. November mit 4,2 Prozent per annum gegenüber 2004 (vier Prozent) verbessert. Im laufenden Jahr konnte das Fondsvermögen die Milliardengrenze überschreiten und liegt zum 30. November bei 1,29 Milliarden Euro.

Zwischenzeitlich hat der erst Anfang November aufgelegte Degi Global Business sein erstes Objekt erworben. Für 41 Millionen Euro kaufte er das Bürogebäude „Le Gershwin“ in Guyancourt im Großraum Paris.

Zum Personal: Mit Wirkung zum 1. Januar 2006 wird Thomas Linker in die Geschäftsführung der Frankfurter Degi eintreten. Er übernimmt die Gesamtverantwortung für den Vertrieb. Bärbel Schomberg und Michael Determann werden ihre Geschäftsführungsmandate bei der Allianz Immobilien aufgeben und sich ausschließlich auf ihre Aufgaben in der Degi-Geschäftsführung konzentrieren.

Im Aufsichtsrat wird Dr. Joachim Faber, Vorsitzender des Aufsichtsrats, sein Mandat zum 1. Januar 2006 an Dr. Markus Rieß, Vorsitzender der Geschäftsführung von Allianz Dresdner Global Investors, übergeben. Wolfgang Fink verlässt den Aufsichtsrat zum Jahreswechsel. An seine Stelle tritt Dr. Michael Korn, Stellvertretender Sprecher der dbi-Geschäftsführung.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.