KanAm legt Spezialfonds auf

KanAm Grund in Frankfurt hat einen offenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger aufgelegt. Der neue KanAm Spezial grundinvest Fonds hat bereits ein von der Versicherungsgesellschaft Aviva angemietetes Gebäude in Paris in Nähe des Büro-Viertels „La Défense? erworben.

Der Fonds wird in Immobilien investieren, die überwiegend in den Metropolen Europas lokalisiert sind. Dabei wird laut KanAm eine Cash-Call-Strategie verfolgt, wonach Mittelzuflüsse erst dann angefordert werden, wenn diese aufgrund eines anstehenden Objekterwerbs erforderlich sind. Der Fonds werde die 50-prozentige Fremdfinanzierungsgrenze weitgehend ausschöpfen.

Die Mindest-Anlagesumme beträgt 500.000 Euro, maximal können 40 Millionen Euro oder 20 Prozent des Netto-Fondsvermögens von einem Investor eingebracht werden. Der Anlegerhorizont bei Investitionen in den KanAm Spezial grundinvest Fonds betrage mindestens fünf Jahre. Um die Investitionsstrategie abzusichern, werde ein nach Jahren gestaffelter Rücknahmeabschlag erhoben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.