Starke Mittelabflüsse bei Immo-Fonds

Auch im Mai mussten die offenen Immobilienfonds wieder einen Nettomittelabfluss in Höhe von 63,6 Millionen Euro hinnehmen. Das geht aus den Zahlen der 31 beim Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI), Frankfurt, gelisteten Fonds hervor. Damit liegt das negative Mittelaufkommen von Januar bis Mai mittlerweile bei 716,1 Millionen Euro.

Den größten Abfluss in den ersten fünf Monaten dieses Jahres hat mit 942 Millionen Euro nach wie vor der Deka Immobilienfonds zu verzeichnen. Mit einem Minus von 885 Millionen Euro folgen der Difa-Fonds und mit minus 659 Millionen der CGI-Fonds. Den größten Zufluss in diesem Zeitraum mit 682 Millionen Euro kann der KanAm Grund für sich verbuchen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.