DB Real Estate veräußert Immo-Portfolio

Eurocastle Investment Limited (ECT), New York und London, hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Eschborner DB Real Estate Investment GmbH über den Kauf eines Portfolios aus sechs Büroimmobilien in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wiesbaden, Eschborn und Sulzbach unterzeichnet.
Wie die ECT mitteilte, beträgt der Kaufpreis rund 500 Millionen Euro, was einer Netto-Anfangsrendite auf den bestehenden Cashflow von etwa 5,5 Prozent entspricht.

Die Immobilien sind durchschnittlich jünger als zehn Jahre, verfügen über eine Gesamtnutzfläche von 190.600 Quadratmetern und sind im Schnitt für weitere sieben Jahre vermietet. Über 80 Prozent derMieteinnahmen werden von namhaften Großunternehmen generiert, die Vermietungsquoteliegt bei etwa 93 Prozent.Eurocastle plant, die Akquisition durch eine Kombination aus kurz? und langfristigemFremdkapital zu finanzieren. Das Closing soll Anfang des vierten Quartals 2006 erfolgen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.