Anzeige
Anzeige
7. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

USA: Mieten und Anfangsrenditen steigen

Die Oppenheim Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft (OIK), Wiesbaden, erwartet, dass sich die Erholung an den Immobilienmärkten Nordamerikas in 2007 fortsetzt und zu weiter steigenden Mieten führt. Allerdings – so das Ergebnis der aktuellen Marktanalyse – werde diese Entwicklung schwächer ausfallen, als in den vergangenen 18 Monaten.

?Nicht zuletzt aufgrund der Beendigung des Booms am Wohneigentumsmarkt werden die Volkswirtschaften der USA und Kanadas im Jahr 2007 mit geringeren Wachstumsraten expandieren als in den letzten Jahren?, erklärt Dr. Oliver Voß, Leiter Research der OIK. Für die USA sei im Jahr 2007 ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 2,4 Prozent zu erwarten (2006: 3,6 Prozent), für Kanada ein Zuwachs um 2,6 Prozent (2006: 3,1 Prozent).

Der Bedarf der Mieter an zusätzlichen Flächen werde daher geringer ausfallen mit der Konsequenz einer niedrigeren, aber nach wie vor positiven Nettoabsorption. ?Im Apartment-Sektor ist zu befürchten, dass viele Mietwohneinheiten, die im Zuge des Hauspreis-Booms in Eigentumswohnungen umgewandelt wurden, wieder zur Anmietung angeboten werden?, so Voß. Am Bürovermietungsmarkt setze sich der zyklische Aufschwung zwar fort, der Leerstandsabbau werde sich jedoch verlangsamen.

Laut OIK wird der Büromarkt der einzige Sektor sein, der ein Mietwachstum deutlich oberhalb der Inflationsrate aufweisen kann. Im Mietwohnungs- und Logistikbereich sei zumindest mit einem Inflationsausgleich durch steigende Mieten zu rechnen, während die Einzelhandelsmieten der allgemeinen Preissteigerungsrate leicht hinterher hinken werden. Nach Aussage von Voß ist in allen Immobiliensektoren ab 2007 ein Anstieg der Anfangsrenditen vorstellbar. Dies gelte aufgrund des im Vergleich zu Kanada höheren Zinsniveaus vor allem für die USA.

?Der Effekt leicht anziehender Anfangsrenditen auf die Immobilienpreise dürfte jedoch dadurch mehr als ausgeglichen werden, dass die Mieten in allen Nutzungsarten weiter ansteigen?, so Voß. Daher sei zu erwarten, dass sich die Total Returns von Immobilien nach dem extremen Schub der letzten beiden Jahre auf normalem Niveau stabilisieren. Im vergangenen Jahr erreichten US-Immobilien im Durchschnitt einen Total Return von über 20 Prozent, in Kanada lag er bei 18,7 Prozent.

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Stresstest: Zinsen sind Achillesferse der Versicherer

Europas Versicherer sind aus Sicht der Aufsichtsbehörde insgesamt gut für mögliche Krisen gerüstet. Ein möglicher Zinsschock nach oben oder unten würde die Kapitaldecke der Unternehmen aber empfindlich treffen.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Was bei den ersten Schritten zu beachten ist

Alle Menschen müssen wohnen – am liebsten in den eigenen vier Wänden. Worauf Interessierte bei den ersten Schritten auf dem Weg ins Eigenheim achten müssen, erklären die Experten der Landesbausparkasse (LBS) Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Die Mehrheit der deutschen Ökonomen sieht die Reformen der europäischen Währungsunion negativ. Nur eine Minderheit glaubt, dass die Eurozone dadurch krisenfester ist. Dies sind zwei der Ergebnisse des Ifo Ökonomen-Panels in Zusammenarbeit mit der “FAZ”.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...