Anzeige
1. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausländische Immobilien für G-REITs

Auch kurz vor der Verabschiedung bleibt das Gesetz zur Einführung von G-REITs (German Real Estate Investment Trusts) umstritten ? deutsche Wohnimmobilien dürften weitestgehend ausgeschlossen bleiben, einheimische REITs soll es jedoch erlaubt werden, im Ausland zuzuschlagen.

Am Mittwoch prallten während der Expertenanhörung im Finanzausschuss teils kontroverse Ansichten aufeinander. Einer der Hauptstreitpunkte: Wohnimmobilien. So forderte beispielsweise der Zentrale Immobilien-Ausschuss (ZIA), auch die Aufnahme von Bestandswohnimmobilien in einen REIT zu ermöglichen, was im aktuellen Gesetzentwurf ausgeschlossen ist. ?Derartige Sonderregelungen für Wohnungen gibt es weltweit in keinem einzigen anderen REIT-Gesetz?, sagte ZIA-Vorsitzender Dr. Eckart John von Freyend. Dagegen befürchtet der Deutsche Mieterbund ein ?Monopoly-Spiel? auf internationalen Finanzmärkten und fordert die völlige Ausklammerung von Wohnimmobilien aus deutschen REITs.

?Die Aufnahme ausländischer Wohnimmobilien in deutsche REITs hat eine reelle Chance, noch in das Gesetz einzufließen?, sagt der Vorsitzende des Finanzausschusses, Eduard Oswald (CDU), gegenüber cash-online. Er glaube jedoch nicht, dass in puncto deutsche Wohnimmobilien noch große Änderungen vorgenommen werden. Trotz der Debatte bei der Expertenhörung geht der CDU-Politiker von einer Einhaltung des Zeitplans aus. Dieser sieht vor, das Gesetz am 30. März durch den Bundestag zu verabschieden und rückwirkend zum 1. Januar einzuführen.

REITs ? das sind mit Steuervorteilen ausgestatte börsennotierte Immobiliengesellschaften ? sollen nach dem Willen der Bundesregierung für Bewegung im Immobilienmarkt sorgen und die Unternehmen dazu bewegen, ihre stillen Reserven zu heben. Die in 20 Ländern gängigen REITs schütten mindestens 90 Prozent ihrer Erträge als Dividende an ihre Anteilseigner aus, die sie versteuern. Dafür fallen im Gegenzug keine Steuern auf Unternehmensebene an. Um stille Immobilienreserven an den Markt zu bringen, gilt für die ersten drei Jahre ein befristeter Steuernachlass von 50 Prozent (Exit-Tax).

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Preventicus, SkinVision, TeleClinic: Generali baut Gesundheitsservices aus

Die Generali Deutschland treibt die digitale Transformation voran: Nun hat die private Krankenversicherungstochter des Versicherungskonzerns, die Central, im Bereich Gesundheit Kooperationen mit den Start-ups Preventicus, SkinVision und TeleClinic angekündigt. Ziel sei es, durch die Zusammenarbeit den digitalen Service für die Versicherten auszubauen.

 

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterschutz bei kommunalen Immobilienverkäufen

Die obersten deutschen Zivilrichter stärken den Schutz von Mietern bei kommunalen Immobilienverkäufen.Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz langjähriger Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen gestärkt.

mehr ...

Investmentfonds

So sorgen Sie für die Ausbildung Ihrer Kinder vor

Nur wenige deutsche Studenten erhalten den Bafög-Höchstsatz und auch dann kostet ihr Studium oft deutlich mehr. Doch Eltern können diese Lücken schließen, wenn sie rechtzeitig mit Fondssparplänen vorsorgen. Warum die Angst vor schwankenden Aktienpreisen dabei unbegründet ist:

mehr ...

Berater

MLP: “Respekt vor den Risiken”

Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP konnte die Gesamterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres um fünf Prozent auf 462,5 Millionen Euro ausbauen. Dabei entwickelten sich die Gesamterlöse nach Angaben des Unternehmens im dritten Quartal mit einem Zuwachs von acht Prozent besonders dynamisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer VC-Fonds profitiert vom MIG-Siltectra-Deal

Wie verschiedene MIG Fonds hat auch der von Xolaris als Service-KVG verwaltete GA Asset Fund seine Beteiligung an der Siltectra GmbH versilbert. Dessen Anleger können sich ebenfalls freuen.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...