CB Richard Ellis: Mieten in Europa steigen

An den europäischen Gewerbeimmobilienmärkten sind nach Angaben von CB Richard Ellis, Frankfurt, eine starke Nachfrage nach Flächen und weiter sinkende Leerstände zu verzeichnen.

Das lasse die Mietpreise in vielen Metropolen Europas weiter klettern, wie aus dem aktuellen EMEA-Büromarktbericht (Europe, Middle East & Africa) des Unternehmens zum zweiten Quartal 2007 hervorgeht.

Demnach sank der Leerstandsindex für die 27 untersuchten Metropolen (EU-27 Vacancy Index) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent. Insgesamt 14 der 27 Standorte verzeichneten im Vergleich zum ersten Quartal 2007 ein weiteres Absinken. Deutliche Reduzierungen gab es in den westeuropäischen Städten London, Brüssel und Dublin, sowie in denen zu Central und Eastern European (CEE) gehörenden Städten Prag, Bratislava und Budapest.

Eine Steigerung wurde auch beim Mietpreiswachstum festgestellt, der so genannte CB Richard Ellis EU-27 Rent Index stieg im Vergleich zum Vorquartal um fast drei Prozent und um zehn Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2006.

?Auch in Deutschland registrieren wir ein nachhaltiges Anziehen der Vermietungsmärkte. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage rechnen wir weiterhin mit einem Anstieg der Spitzenmieten in den zentralen Lagen der deutschen Bürometropolen für Büroflächen mit hochwertiger Ausstattung. Dies gilt im gleichen Umfang allerdings noch nicht für die so genannten B-Lagen?, sagt Martin Drummer, CEO bei CB Richard Ellis Deutschland. Diese würden der Erfahrung nach erst mit zeitlicher Verzögerung und bei entsprechend nachhaltiger Mietdynamik in den A-Lagen nachziehen. Ältere, unzeitgemäße Objekte und C-Lagen würden dagegen auch weiterhin mit teilweise erheblichen Absatzschwierigkeiten zu kämpfen haben. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.