Colonia Real Estate auf Einkaufstour

Die Colonia Real Estate AG, Köln, übernimmt von der BGP Investment und der Babcock & Brown Residential je 51 Prozent der Geschäftsanteile an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit einem Bestand von insgesamt 10.100 Einheiten.

Die Wohnungen an den Standorten Aachen, Freiburg, Hamburg, Kiel, Köln, Osnabrück und Salzgitter haben eine Gesamtfläche von 623.000 Quadratmetern, die aktuell zu 85 Prozent vermietet sind und gegenwärtig eine Jahresnettokaltmiete von annähernd 30 Millionen Euro generieren.

Für die verbleibenden 49 Prozent der Gesellschaftsanteile besteht eine bis zum 30. November 2008 ausübbare Kaufoption der Colonia Real Estate AG gegenüber der BGP Investment – einem Joint Venture aus der australischen Babcock & Brown Gruppe und der ebenfalls australischen GPT Gruppe – und der Babcock & Brown Residential Property. Den Verkäufern hat die Colonia Real Estate AG bis zum 30. Juni 2009 eine Verkaufsoption für deren verbleibende Beteiligung eingeräumt, die die Verkäufer nutzen können, falls die Colonia Real Estate AG ihre Kaufoption nicht ausübt. Über den jetzt vereinbarten Kaufpreis für die Mehrheitsbeteiligungen und der Optionspreis für die Kauf- und Verkaufsoption sei Stillschweigen vereinbart worden, so die Gesellschaften. Die Transaktion steht allerdings noch unter Kartellvorbehalt.

Zusätzlich wird Colonia Real Estate über ihre Beteiligungsgesellschaft Resolution GmbH das Asset Management der beiden Gesellschaften vollständig übernehmen, während der bisherige Objektverwalter, die Krüger Immobilien GmbH, die Hausverwaltung behält.

Die Colonia Real Estate AG verfüge nach eigenen Angaben über ausreichendes Eigenkapital zum Vollzug der Transaktion. Gleichwohl seien neben der Nutzung anderer Finanzierungsformen auch eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung dieser und zukünftiger Transaktionen in den kommenden Monaten nicht ausgeschlossen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.