20. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JLL: Hypothekenkrise nur kurzfristig

Die weltweite Hypothekenkrise wird nur wenige Wochen anhalten und den Immobilienmarkt in Deutschland nicht nachhaltig betreffen, erwartet das internationale Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle, Frankfurt.

?Der Subprime-Mortgage-Effekt verdeutlicht in erster Linie eines: Die enge Verzahnung der Kapitalmärkte?, erklärt Christian Ulbrich, CEO Jones Lang LaSalle Deutschland, in einer Stellungnahme. Es sei zu erwarten, dass sich die internationalen Kreditmärkte innerhalb der nächsten vier Wochen wieder stabilisieren und das Kapitalangebot wieder ausreichend sein wird.

Allerdings betreffe die Liquiditätskrise auch Immobilieninvestoren: ?Viele Banken sitzen auf großen Kreditzusagen und sind derzeit nicht in der Lage, diese Kreditrisiken entsprechend der ursprünglichen Planung weiterzuplatzieren. Aus diesem Grund haben die klassischen Refinanzierer großer Immobilientransaktionen ihre Eigenkapital- und Margenanforderungen innerhalb kürzester Zeit sehr stark angehoben oder stellen überhaupt keine Finanzierungsangebote mehr?, so Ulbrich.

Für die Risikoanalyse bleibe jedoch die Beurteilung der finanzierten Immobilien ausschlaggebend. Die immer virtueller werdenden Finanzierungsvehikel dürften die immobile Bodenhaftung nicht komplett verlieren.

Ungeachtet dessen befindet sich laut Ulbrich weiterhin ein großer Überhang an Kapital auf der Suche nach geeigneten Gewerbeimmobilien in Deutschland. Insbesondere eigenkapitalstarke Investoren wie offene deutsche Fonds könnten die aktuelle Marktsituation nutzen und mit deutlich weniger Konkurrenz geeignete Objekte oder Portfolios erwerben. (bk)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Diese Lebensversicherer punkten bei den Kunden

Die Versicherungsbranche steckt im digitalen Wandel. Gleichwohl sind nicht alle Versicherungssparten gleich gut für die digitale Kundennähe gerüstet. Insbesondere in der Lebensversicherung fällt es noch schwer, die passenden Antworten auf die Kundenwünsche zu finden. Die neue Service Value-Vergleichsstudie zeigt, welche Lebensversicherer bei den Kunden überzeugen.

mehr ...

Immobilien

Erhaltungssatzung: Münchner Immobilienbesitzer sollten Status ihrer Immobilie prüfen

Experten der Hausbank München eG, von Rohrer Immobilien und der Anwaltskanzlei Wagensonner empfehlen aktuell oder zukünftig von der Erhaltungssatzung der bayerischen Landeshauptstadt betroffenen Immobilienbesitzern ihr Objekt einem Statuscheck zu unterziehen.

mehr ...

Investmentfonds

“Ein gesetzlicher Schildbürgerstreich”

Mit drastischen Worten fordert der Vertriebsverband Votum ein Umdenken bei der BaFin-Aufsicht über Finanzanlagenvermittler und Stärkung des digitalen Verbraucherschutzes. Das Bundesfinanzministerium plane Millioneninvestition ohne verbraucherschützende Wirkung. Notwendige Handlungsfelder würden hingegen vernachlässigt. Die Votum-Erklärung im Wortlaut:

mehr ...

Berater

Aus für Thomas Cook in Deutschland

Vor knapp zwei Monaten stellte die deutsche Thomas Cook Insolvenzantrag. Jetzt herrscht Gewissheit. Für das Unternehmen als Ganzes gibt es keine Zukunft mehr.

mehr ...

Sachwertanlagen

Voigt & Coll. bringt Multi-Asset-Dachfonds mit Quadoro

Die V&C Portfolio Management GmbH & Co. KG, eine Beteiligung der Voigt & Coll. GmbH, hat die Vertriebszulassung der BaFin für ihren neuen Multi-Asset-AIF für Privatanleger erhalten.

mehr ...

Recht

Zwei Prozent sind genug

Die Bundesagentur für Arbeit wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Überschuss von zwei Milliarden Euro verzeichnen. Der Bund der Steuerzahler fordert nun eine stärkere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung und fordert zudem eine gesetzliche Kopplung von Beitragshöhe und Rücklage der Arbeitsagentur.

mehr ...