Anzeige
11. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Moskaus Büromarkt wächst rasant

In nur 18 Monaten wird sich das Angebot an Büroflächen in der russischen Hauptstadt um rund drei Millionen Quadratmeter vergrößern, lautet die Prognose von DTZ, Frankfurt/Main ? die Renditen sind indes weiter im Sinkflug.

Vor allem ausländische Investoren wagen den Schritt nach Russland. Nach Angaben des Immobilienberatungs-unternehmens flossen in 2006 ausländische Direktinvestitionen in Höhe von 31 Milliarden US-Dollar in das Land, doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Schätzungsweise drei Milliarden Euro seien in den Erwerb von Gebäuden, Grundstücken und Immobilienprojektentwicklungen investiert worden. Davon kamen 55 Prozent aus dem Ausland.

Die starke Nachfrage habe auf den russischen Büromärkten für erste Mangelerscheinungen gesorgt, vor allem in Moskau. ?An begehrten innerstädtischen Standorten sind gut ausgestattete, moderne Gebäude in der Regel komplett vermietet?, sagt Jörg Nehls, Geschäftsführer der DTZ Deutschland Holding GmbH.

Der Leerstand ging in von 5,3 Prozent Ende 2005 auf 3,3 Prozent zurück. Das knappe Flächenangebot hat die Preisspirale kräftig nach oben geschraubt. Für Premiumflächen verlangen die Eigentümer Monatsmieten von 47,50 Euro pro Quadratmeter. Zum Vergleich: In Frankfurt/Main liegt die Spitzenmiete aktuell bei 36 Euro pro Monat und Quadratmeter.

Auf diese Situation haben russische und internationale Developer reagiert und eine Vielzahl neuer Projekte angeschoben. Am Büromarkt wuchs das Angebot im vergangenen Jahr um 31 Prozent oder 920.000 Quadratmeter. DTZ prognostiziert ein Wachstum von derzeit 5,28 Millionen Quadratmetern auf 8,25 Millionen Quadratmeter bis Ende 2008. An einen Verfall der Mietpreise glaubt Nehls dennoch nicht, da ein Großteil der neuen Flächen absorbiert werde.

Der verschärfte Wettebewerb der Investoren um gute Objekte und die gewachsene Stabilität der russischen Wirtschaft hätten den Druck auf die Renditen massiv erhöht, berichtet DTZ. Lagen die Anfangsrenditen für Büroimmobilien in der Region Moskau im Jahr 2001 noch bei 18 Prozent, waren es 2006 nur neun Prozent. Ende dieses Jahres werde die Kurve bei rund acht Prozent ankommen. (hi)

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...