Atisreal steigert Flächenumsatz um elf Prozent

Der Berater von Gewerbeimmobilien Atisreal konnte im ersten Halbjahr 2008 an den neun wichtigsten Bürostandorten Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart über 1,82 Millionen Quadratmeter Bürofläche umsetzen.

Dies entspricht einer Steigerung von rund elf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als die umgesetzte Fläche rund 1,6 Millionen Euro betrug, so das Unternehmen. Dieses Halbjahresergebnis bedeutet eigenen Angaben zufolge eine neue Bestmarke.

?Der neue Rekord unterstreicht, dass die Büromärkte in Deutschland intakt sind und der Aufschwung erwartungsgemäß anhält“, so Peter Rösler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Atisreal Deutschland. Erfreulich sei vor allem, dass die hohen Umsätze nicht von wenigen Großverträgen abhingen. Abschlüsse mit mehr als 10.000 Quadratmetern Bürofläche machten nur gut 14 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Im gleichen Zeitraum 2007 hätten diese noch rund 20 Prozent betragen.

Mit 400.000 Quadratmetern wurden in München die meisten Büroflächen umgesetzt und somit acht Prozent mehr als in der ersten Hälfte 2007, so Atisreal. Auf den Plätzen folgten Frankfurt mit 296.000 Quadratmetern (Plus 47 Prozent) und Berlin mit 238.000 Quadratmetern (Plus 23 Prozent).

Der Leerstand an den neun analysierten Standorten sei seit Mitte 2007 um rund vier Prozent zurückgegangen. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.