Anzeige
9. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DIW: Immobilienpreise sinken seit 1974

Die realen Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt entwickeln sich seit 30 Jahren fast ununterbrochen rückläufig. Das zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) mit Sitz in Berlin. Das DIW äußert in seiner Mitteilung Bedenken an der Eignung von Immobilien als Anlage zur Altersvorsorge.

Ausschlaggebend für die negative Preisentwicklung waren laut der Studie in erster Linie die im Vergleich mit anderen Industriestaaten wenig gewachsenen Pro-Kopf-Einkommen. Als weitere Ursachen nennt das Institut den Bevölkerungsrückgang und den hohen Urbanisierungsgrad.

Allerdings sieht das DIW vor dem Hintergrund der US-Subprimekrise eine positive Wirkung für den deutschen Markt: “Stagnierende Immobilienpreise können einen stabilisierenden Effekt auf die Inflation haben”, so DIW-Konjunkturexperte Konstantin Kholodilin. Daher seien spekulative Blasen in den kommenden Jahren nicht zu befürchten. Allerdings ist die deutsche Wirtschaft den Effekten von Übertreibungen in anderen Märkten ausgesetzt, so der Experte weiter. Solche hat das Institut beispielsweise in Großbritannien ausgemacht, wo die Immobilienpreise stark übersteigert wären.

Der verbreiteten These von der Immobilie als langfristig sicherer und solider Geldanlage steht Kholodilin indes skeptisch gegenüber: “Bei den schwachen Wachstumsperspektiven für Deutschland ist die Investition in eine Immobilie nicht immer die beste Form der Altersvorsorge.”

Das DIW hat die statistischen Werte von 14 OECD-Ländern untersucht. Die verwendeten Daten stammen von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, den Zentralbanken sowie den statistischen Ämtern und kommerziellen Quellen. Neben Deutschland schnitten auch Kanada, Japan und die Schweiz mit Preisentwicklungen unterhalb der Inflationsrate schlecht in der Erhebung ab.

Als wichtigsten Einflussfaktor der Immobilienpreise sieht das DIW das real verfügbare Einkommen, da die Nachfrage nach Wohnraum damit proportional steige. (hb)

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

IVFP kürt die besten Riester-Tarife

In seinem neunten Riester-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) 45 Tarife von 31 Anbietern auf bis zu 85 Kriterien untersucht. Die Einteilung der Produkte erfolgte in den Kategorien klassische Tarife, Klassik Plus, Index, fondsgebundene Tarife mit Garantien und Comfort. Sieger in jeder dieser fünf Kategorien wurde jeweils die Allianz.

mehr ...

Immobilien

Europace überholt Markt für Immobilienfinanzierungen

Während der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen mit einem Plus von einem Prozent stagnierte, konnte die Finanzierungsplattform Europace ihr Transaktionsvolumen nach eigenen Angaben überdurchschnittlich stark steigern.

mehr ...

Investmentfonds

ETF-Anleger gehen höheres Risiko ein

Seit Jahresbeginn ist dem europäischen ETF-Markt mit 74 Milliarden Euro doppelt so viel Kapital wie im Vorjahreszeitraum zugeflossen. Besonders stark profitiert haben Aktienfonds. Welche weiteren Trends sich am europäischen ETF-Markt durchsetzen:

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Frankreich-Immobilienfonds verlängert mit Airbus

Der Asset Manager Real I.S. aus München hat für den Privatkundenfonds Bayernfonds Frankreich 1 vier Mietvertragsverlängerungen mit Airbus am Standort Toulouse-Blagnac in Frankreich unterzeichnet.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...