HRE: Misstrauensvotum und Massenflucht

Nach dem Einstieg eines Investorenkonsortiums befindet sich die Aktie der Münchener Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) im freien Fall.

Während die Konzernführung den neuen Großeignern einen blumigen Empfang bereitet hatte (cash-online berichtete hier), scheint die Hoffnung der Anleger auf eine Trendumkehr nach dem Einstieg von Flowers begrenzt.

Der Finanzinvestor, der verschiedenen Medienberichten zufolge plant, drei Aufsichtsratsposten zu besetzen, hatte Ende vergangener Woche bekanntgegeben, dass ihm im Rahmen des Übernahmeangebots für 24,9 Prozent der Anteile knapp die Hälfte des HRE-Aktienkapitals angedient wurde.

Nach diesem offenkundigen Misstrauensvotum der Aktionäre gegen die derzeitige Unternehmensführung kam es zu einem weiteren Kursrutsch des Titels. Binnen weniger als einer Woche fiel die Aktie von 20,44 auf 17,28 Euro und das Papier befindet sich weiter im Abwärtstrend, alleine heute büßte es bislang 3,36 Prozent ein. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.