Interhyp bietet Wohnriester-Darlehen

Der Münchener Baufinanzierer Interhyp AG offeriert ein zertifiziertes Wohnriester-Annuitätendarlehen, kurz Wohnriester-Darlehen.

Damit können Eigenheimerwerber, die ab 2008 eine Immobilie gekauft oder gebaut haben, ab sofort ihre beantragten Riester-Zulagen in die zusätzliche Tilgung ihres Baukredits einfließen lassen. „Durch die beständige Einzahlung der Förderzulagen und der Riester-Sparbeiträge schmälert der Darlehensnehmer seine Kreditschuld und wird so schneller schuldenfrei“, erläutert Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG.

Hintergrund: Die seit Anfang November auf den Markt gekommenen Wohnriester-Produkte der Bausparkassen umfassen so genannte Riester-Bausparverträge, bei denen es sich um erweiterte, klassische Bausparverträge handelt. Dabei fließt die Förderung in die Anspar- und Tilgungsphase ein. Wer jedoch nicht auf eine Zuteilung seines Bausparvertrages warten möchte, kann den Kauf oder Bau einer selbstgenutzten Immobilie auch umgehend riestergefördert finanzieren.

Zur vollständigen Ausnutzung der Zulagen besteht beim Wohnriester-Darlehen von Interhyp ein Sondertilgungsrecht in Höhe des maximal förderfähigen Beitrages von 2.100 Euro pro Jahr. Der Tilgungssatz ist grundsätzlich frei wählbar. Entscheidend dabei ist lediglich, dass die festgelegte Höhe der Tilgung ausreicht, um das Darlehen bis zur Vollendung des 68. Lebensjahres komplett zurückzuzahlen. Darüber hinaus muss die erworbene Immobilie selbst genutzt werden und den Hauptwohnsitz des Darlehensnehmers darstellen. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.