Prime Office zieht Zwischenbilanz

Das Münchener Immobilienunternehmen Prime Office AG hat Quartalszahlen veröffentlicht und ein erstes Zwischenfazit gezogen.

Im Portfolio der Gesellschaft, die seit Juni 2007 als Vor-REIT (Real Estate Investment Trust) im Handelsregister eingetragen ist, befinden sich aktuell 16 Immobilien. Auf das vierte Quartal entfielen nach Unternehmensangaben Akquisitionen mit einem Volumen von rund 300 Millionen Euro. Mit den Zukäufen stieg die Mietfläche in diesem Zeitraum um etwa 30 Prozent auf über 450.000 Quadratmeter bei einem Portfoliowert von rund 1,35 Milliarden Euro.

Zuletzt hat die Münchner Gesellschaft den Kauf der 22.200 Quadratmeter umfassenden Unternehmenszentrale der Hochtief AG, Essen, abgeschlossen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.