UIRE kauft in Tokio

Die Hamburger Union Investment Real Estate AG (UIRE) hat für ihren offenen Immobilienfonds UniImmo Global 130 Millionen Euro in Tokio investiert ? es ist das erste Büroinvestment der Gesellschaft in Japan.

Dabei handelt es sich um das elfgeschossige Gebäude Shiomi Koyama, das nach Unternehmensangaben 1995 fertig gestellt wurde, über 17.800 Quadratmeter Mietfläche verfügt und vollständig vermietet ist.

Bereits in 2007 hatten die Hamburger ein Wohnungsportfolio in Tokio aufgekauft. UIRE kündigte zugleich an, weitere Deals in Japan und Südostasien abschließen zu wollen. Auch der Kauf von Einzelhandelsimmobilien oder Hotels sei vorstellbar. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.