Union Investment Real Estate: Premieren in Polen und Ungarn

Die Union Investment Real Estate AG, Hamburg, erweitert ihr Einzelhandelsportfolio in Zentral- und Osteuropa durch den Ankauf des 37.000 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Shopping Centers ?3 Stawy? im oberschlesischen Kattowitz.

Das vor zehn Jahren eröffnete, vollständig vermietete Shopping Center wandert in das Portfolio des Publikumsfonds Uni Immo: Global. Das erste Immobilienengagement von Union Investment in Polen hat ein Gesamtvolumen von rund 95 Millionen Euro, so die Mitteilung der Gesellschaft. Verkäufer ist GE Real Estate. Union Investment wurde durch Jones Lang La Salle beraten.

Das Einzelhandelsportfolio der Immobiliengesellschaft der genossenschaftlichen Bankengruppe umfasst damit laut Union Investment mit einem Immobilienvermögen von 2,6 Milliarden Euro gegenwärtig 19 Bestandscenter und vier Projektentwicklungen.

Auch in Ungarn hat der Uni Immo: Global Premiere gefeiert: Mit der Projektentwicklung ?Kristina Palace? in Budapest wurde für rund 60 Millionen Euro ein gut 18.000 Quadratmeter Mietfläche umfassender Büroneubau der Class-A-Kategorie akquiriert, so die Union Investment Real Estate.

Der Komplex in zentraler Lage der Budapester Innenstadt am Bahnhof ?Déli Station? soll bis Juni 2009 fertiggestellt werden. Entwickler und Verkäufer ist die ungarische Niederlassung des belgischen Immobilienentwicklers Codic International S.A. im Joint-Venture mit der Blum Holding GmbH, einer Tochtergesellschaft der Immofinanz. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.