CS Euroreal: Öffnung noch im Juni

Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat angekündigt, ihren eingefrorenen Immobilienfonds „CS Euroreal“ bis zum Monatsende wieder aus dem Eisfach zu holen.

„Seit Beginn der Rücknahmeaussetzung konnten wir die Liquidität deutlich erhöhen. Aus heutiger Sicht gehen wir daher davon aus, den Fonds noch im Juni wieder für Rücknahmen zu öffnen“, erklärte Karl-Heinz Heuß, Geschäftsführer der Credit Suisse Asset Management, gegenüber cash-online.

Mit der Öffnung des 6,71 Milliarden Euro schweren Credit-Suisse-Flaggschiffs verdichten sich die Anzeichen dafür, dass sich die Lage im Markt für offene Immobilienfonds entspannt. Vor Wochenfrist hatte bereits der Anbieter SEB Asset Management den Rücknahmestopp für Anteile des „Immoinvest“ (Volumen: 6,46 Milliarden Euro) aufgehoben.

Zieht Credit Suisse nach, wären die beiden größten von der Anteilsscheinrücknahme ausgesetzten Fonds wieder geöffnet. Zuvor machten bereits der „Degi International“ und der „Catella Focus Nordic Cities“ wieder ihre Pforten auf.

Hintergrund: Die Produkte gehören zu einem Dutzend offener Immobilienfonds, die Ende Oktober 2008 vorübergehend geschlossen wurden. Grund waren Mittelabflüsse in großem Stil, zu denen es im Zuge der Finanzkrise gekommen war. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.