Anzeige
17. Dezember 2009, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deka rechnet 2010 mit uneinheitlichen Märkten

Die globale Rezession ist beendet. Die Konjunkturerholung bleibt 2010 allerdings schwach und wird dazu führen, dass sich die weltweiten Gewerbeimmobilienmärkte nur zaghaft erholen werden. Das sind die zentralen Ergebnisse des Deka Immobilien-Monitors 2010.

3dh User-127x150 in Deka rechnet 2010 mit uneinheitlichen Märkten“Für Europa lässt sich eine Trendwende feststellen”, erklärt Dr. Matthias Danne, Immobilienvorstand der Dekabank, anlässlich der Vorstellung der Untersuchung. “Nachdem der Gesamtertrag in diesem Jahr fast minus zehn Prozent beträgt, rechnen wir fürs kommende Jahr mit einem Plus von zwei Prozent, auf mittlere Sicht sogar mit Erträgen zwischen sieben und zehn Prozent.”

Die Erholung in Europa stellt sich laut Deka zunächst noch zweigeteilt dar: Während auf den Mietmärkten auch im kommenden Jahr Druck lasten wird, zeigen sich die Investmentmärkte robust. Schon in diesem Jahr fielen die Renditeanstiege allenfalls moderat aus, teilweise kam es sogar zu Rückgängen wie in London.

“Im kommenden Jahr werden die Anfangsrenditen weiter nachgeben”, betont Dr. Karsten Junius, Leiter Kapitalmarkt- und Immobilienresearch bei der Dekabank, der von einer weiter zunehmenden Attraktivität der Immobilienanlagen ausgeht. “Dafür sprechen schon die hohe Liquidität bei Eigenkapitalinvestoren sowie die geringe Verzinsung alternativer Vermögensklassen.” Die Mietmärkte würden erst ab 2011 drehen. Rückläufige Leerstände ermöglichen unter anderem dann auch wieder Mietwachstum.

Anders als in Europa stellt sich die Situation in den USA dar. Der dortige Investmentmarkt wird weiter korrigieren, so die Analysten des Deka Immobilien Monitors. Probleme bereiten nach wie vor die Refinanzierung sowie der nicht funktionsfähige Markt für Commercial Mortgage Backed Securities (CMBS). Mit Ausnahme des Spitzensegments ist für 2010 deshalb mit weiter steigenden Renditen zu rechnen.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...