Lebenszeichen vom Investmentmarkt

Die internationale Immobilienberatung Jones Lang LaSalle (JLL) sieht in dem im vergangenen Monat erzielten Transaktionsvolumen ein Signal der Belebung des deutschen Immobilien-Investmentmarktes.

Das JLL-Research hat im Juli 2009 ein Transaktionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro ausgemacht. Dies sei zwar kein Vergleich zu den Hochzeiten investiver Engagements in Deutschland, aber dennoch ein positives Signal der Belebung des immobilen Investmentmarktes. Das JLL-Fazit: Tendenz eindeutig steigend. „In nur einem Monat wurden damit bereits rund 63 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens der drei Monate zuvor erreicht“, so Helge Scheunemann, Leiter Research bei JLL in Deutschland.

Die Prognosen für das dritte Quartal 2009 landen entsprechend bereits bei einem Volumen von drei Millionen Euro: „Ich halte diese Prognose für absolut realistisch“, untermauert Andreas Quint. „Einige großvolumige Transaktionen sind nämlich in der Pipeline“, weiß der CEO von JLL Deutschland zu berichten. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.