Anzeige
Anzeige
27. Oktober 2009, 19:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Farbenlehre für die Immobilienbranche

Shutterstock 27819958-500210 in Neue Farbenlehre für die Immobilienbranche

Die Tinte unter dem ersten schwarz-gelben Koalitionsvertrag seit elf Jahren ist getrocknet.  In Zusammenarbeit mit dem BFW Bundesverband Freier Wohnungs- und Immmobilienunternehmen hat cash-online die wichtigsten Ergebnisse der Verhandlungen zwischen Union und FDP aus Sicht der Immobilienwirtschaft zusammengestellt.

Mietrecht

Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass alle mietrechtlichen Hürden bei energetischen Maßnahmen, beim Wärmecontracting sowie bei der Bekämpfung von Mietnomaden abgebaut werden sollen. Zudem sollen die asymetrischen Kündigungsfristen für Vermieter und Mieter angeglichen werden.

Energieeinsparverordnung

Eine weitere Verschärfung der EnEV soll es vorerst nicht geben. Die EnEV 2009 wird zunächst evaluiert.

Erbschaftsteuerrecht

Das Erbschaftsteuergesetz soll nachgebessert und gegebenenfalls modifiziert werden.

Zinsschranke

Bei der Zinsschranke wird deutlich nachgebessert. So soll die Freigrenze bei der Zinsschrankedauerhaft auf drei Millionen Euro angehoben werden.

Unternehmensfinanzierung und KfW-Förderprogramme

Die Unternehmensfinanzierung auch über KfW-Programme, insbesondere über das KfW-Sonderprogramm 2009, soll verbessert werden. Daneben sollen die KfW-Programme optimiert und vereinfacht werden.

Denkmal-AfA

Die Denkmal-AfA soll im bisherigen Umfang erhalten bleiben.

Stadtumbau Ost

Künftig soll sich der Stadtumbau auf die Aufwertung der Innenstädte und Sanierung der Altbausubstanz konzentrieren.

Altersgerechtes Wohnen

Die Bundesregierung will altersgerechtes Wohnen weiterentwickeln und ausbauen. Die finanzielle Aufstockung und Weiterentwicklung der KfW-Programme wird allerdings noch vage gehalten.

Eigentumsförderung

Das Eigenheimrentengesetz (Wohn-Riester) soll vereinfacht werden.

Mietwohnungsneubau

Zwar heißt es im Koalitionsvertrag, dass „insbesondere in Ballungsräumen … zusätzlicher Wohnungneubau erforderlich” sei, doch wurde die Forderung der Immobilienverbände, die degressive AfA wieder einzuführen, nicht aufgenommen.

Real Estate Investment Trusts (REITs)

Das REIT-Gesetz soll nachgebessert, “überflüssige Hemmschwellen für den deutschen Markt” abgebaut werden, “ohne die schutzbedürftigen Interessen der Verbraucher zu vernachlässigen” (cash-online berichtete). Inwieweit Wohnimmobilien künftig eingebunden werden können, lässt die Textfassung allerdings offen.

Doppelbesteuerungsabkommen

An der Freistellung ausländischer Einkünfte soll grundsätzlich festgehalten werden.

Schutz vor Darlehensabtretung

Darlehensnehmer, die ihr Immobiliendarlehen vertragsgemäß bedienen sollen besser geschützt werden. Eine Abtretung von Darlehensforderungen oder die Übertragung der Kreditverhältnisse an ein Unternehmen ohne Banklizenz wird künftig nur noch bei Genehmigung des Darlehensnehmers wirksam sein.

Selbstgenutzte Immobilien als Schonvermögen

Die selbstgenutzte Immobilie soll umfassend geschützt und auch in das Schonvermögen von Hartz IV-Empfängern einbezogen werden. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...