28. September 2010, 12:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aengevelt verpflichtet Ex-Lührmann-Geschäftsführer

Der Immobiliendienstleister Aengevelt holt sich Carsten Pangert (40) als Verstärkung. Er ist ab sofort in leitender Funktion im Düsseldorfer Stammhaus tätig. Auch die Investment-Teams in Frankfurt und Leipzig wurden personell aufgerüstet.

Carsten-Pangert-127x150 in Aengevelt verpflichtet Ex-Lührmann-Geschäftsführer

Carsten Pangert

Pangert soll bei Aengevelt gezielt den Bereich Highstreet-Investment, die immobilienwirtschaftliche Fondskonzeption und -beratung sowie das strategische Asset Management ausbauen und verantworten.  Er war bereits von 2002 bis 2005 bei Aengevelt in Berlin angestellt. Zuletzt führte Pangert die Geschäfte der Firma Lührmann Portfoliomanagement.

In Frankfurt verstärken unterdessen Hartmut Iller (49)  und Matthias Gorr (49) als Senior-Berater das Aengevelt-Investment-Team. Iller war zuletzt als Berater Investment bei Engel & Völkers. Gorr ist Diplom Sachverständiger (DIA) und verfügt laut Aengevelt über mehr als 20 Jahre immobilienwirtschaftliche Erfahrung unter anderem in den Immobiliengesellschaften großer Bankhäuser.

In Leipzig unterstützt Bärbel Wolfers (38), Betriebswirtin (BA) mit Fachrichtung Immobilienwirtschaft, als Senior-Beraterin das dortige Investment-Team. (hb)

Foto: Aengevelt

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Umsetzung der Grundrente wird immer unrealistischer

Die Realisierung der Grundrente wird nach Ansicht des stellvertretenden Vorsitzenden der Unionsfraktion, Carsten Linnemann, immer unrealistischer. Die verfassungsrechtlichen Bedenken und die Probleme bei der Umsetzung wögen schwer, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

McMakler knackt die Milliarden-Marke

Beste Stimmung auf dem Immobilienmarkt: Die Branche spricht bereits vom Superzyklus und ein Ende des Booms sehen Experten derzeit nicht. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Jahresrückblick von McMakler wider.

mehr ...

Investmentfonds

“Dieselgate”: Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

Mehr als 30 Milliarden Euro an Rechtskosten hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte zahlreicher Dieselautos den VW-Konzern bereits gekostet. Nun steigt die Rechnung weiter.

mehr ...

Berater

Blau Direkt holt Kerstin Möller-Schulz in die Geschäftsführung

Ab Februar ist Kerstin Möller-Schulz neben CEO Lars Drückhammer und Oliver COO Pradetto neue Geschäftsführerin CFO beim Lübecker Maklerpool Blau Direkt.

mehr ...
22.01.2020

Simplify your job!

Sachwertanlagen

RWB steigert Umsatz zum fünften Mal in Folge

Die RWB Group hat im Jahr 2019 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt mehr als 77,5 Millionen Euro platziert. Mehr als drei Viertel des platzierten Kapitals entfallen auf das Kerngeschäft der Private-Equity-Dachfonds.

mehr ...

Recht

Negativzinszahlungen an die EZB steigen auf 25 Milliarden Euro

Im vergangenen Oktober senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Einlagenzins für Banken auf -0,5 Prozent. Gleichzeitig führte sie durch eine Zinsstaffelung einen Freibetrag ein: Einlagenüberschüsse in Höhe der sechsfachen Mindestreserve, die die Banken als Pflichteinlage bei den nationalen Zentralbanken unterhalten müssen, werden vom Negativzins ausgenommen. Eine heute anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellte Analyse des Hamburger FinTech-Unternehmens Deposit Solutions legt nun erstmals dar, wie sich die geldpolitischen Änderungen der EZB auf die Negativzinszahlungen der Banken konkret auswirken.

mehr ...