Börsenneuling Peach Property mit gelungenem Start

Der Luxusimmobilienentwickler Peach Property, Zürich/Köln, hat seine Premiere auf dem Schweizer Börsenparkett bestanden. Der an der SIX Swiss Exchange gestartete Handel mit Aktien des Unternehmens eröffnete am Freitag mit einem Kurs von 33 Schweizer Franken. Damit wurde der Platzierungspreis von 32 Franken um 3,1 Prozent übertroffen.

smi_016Insgesamt wurden 2,014 Millionen Namenaktien von Peach Property platziert, von denen 1,725 Millionen aus einer Kapitalerhöhung stammen. Bis Handelsschluss legte der Kurs noch leicht auf 33,2 Franken zu. Das Volumen am ersten Handelstag lag bei rund 38.000 gehandelten Aktien. Zuletzt notierte das Wertpapier allerdings mit einem Abschlag bei 32,75 Franken.

Mit dem Erlös aus dem Börsengang will Peach Property vor allem neue Entwicklungsprojekte für das weitere Wachstum des Unternehmens finanzieren. Die Gruppe entwickelt hauptsächlich Immobilienprojekte, die sich an vermögende Privatkunden richten. Der Konzern operiert in der Schweiz, Deutschland und Österreich. In den deutschen Markt ist das Unternehmen durch die Übernahme von vier Vivacon-Immobilienentwicklungsprojekten eingestiegen. (hb)

Foto: SIX Swiss Exchange

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.