Peach übernimmt Vivacon-Projekte und -Entwicklungs-Team

Der Kölner Immobilienkonzern Vivacon hat zwei weitere Objekte an den Zürcher Projektentwickler Peach Property Group veräußert. Die Immobilienprojekte „Hamburg – Harvestehuder Weg 36“ und „Yoo Berlin – am Zirkus“ gehen mit einem Gesamtvertriebsvolumen von 166 Millionen Euro an die Schweizer Spezialisten für Luxusobjekte. Zudem übernimmt Peach ein Team von 16 Mitarbeitern von Vivacon.

Bereits im Juli hatten die beiden Unternehmen einen Deal miteinander abgeschlossen. Damals verkaufte die auf Liquidität angewiesene Vivacon zwei Immobilien in Berlin Mitte und in Düsseldorf (cash-online berichtete hier). Nun also der zweite Streich.

Im Hamburger Stadtteil Harvestehude werden im Rahmen des übernommenen Projekts 63 luxuriöse Eigentumswohnungen in unmittelbarer Nähe der Außenalster gebaut. Das Vertriebsvolumen soll sich auf 84 Millionen Euro belaufen.

Das Projekt in Berlin umfasst laut Peach Property 86 luxuriöse Eigentumswohnungen auf einer Gesamtwohnfläche von rund 13.300 Quadratmetern. Es beinhaltet zudem drei kommerziell nutzbare Flächen. Das Vertriebsvolumen soll 82 Millionen Euro betragen.

Darüber hinaus hat das Schweizer Unternehmen 16 Vivacon-Mitarbeiter aus der Entwicklungsabteilung für Luxus-Wohnimmobilien verpflichtet. Das Team wird unter der Leitung von Rahman Rahmanzadeh arbeiten, der zum neuen Chief Construction Officer ernannt wurde. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.