1. März 2010, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Degi International versilbert Immobilie in London

Der offene Immobilienfonds Degi International hat sich von einem Prestige-Objekt in London getrennt. Das Fondsmanagement verkaufte das Bürogebäude „100 New Bridge Street“ an die HIH Global Invest.

London-big-ben2-shutt 34951495-127x150 in Degi International versilbert Immobilie in LondonDie Tochtergesellschaft der HIGH Hamburgischen Immobilien Handlung erwarb die Immobilie im Rahmen eines Private Placements für einen institutionellen Investor. Der Kaufpreis liegt nach Unternehmensangaben mit 110 Millionen Britischen Pfund (121,35 Millionen Euro) leicht unter dem Verkehrswert von 112,9 Millionen Britischen Pfund (124,55 Millionen Euro), mit dem das Objekt zum Stichtag 30. Juni 2009 im Halbjahresbericht des Fonds stand.

Das in der westlichen City of London in der Nähe der
St. Paul’s Cathedral gelegene Gebäude wurde 1992 erbaut und verfügt über eine Mietfläche von 15.540 Quadratmetern. Die Büroflächen sind bis Ende des Jahres 2023 vollständig an die Rechtsanwaltskanzlei Baker & McKenzie LLP vermietet, wodurch laut HIH 95 Prozent der Gesamtmieteinnahmen langfristig gesichert sind.

Mit dem Verkauf hat sich der Degi International neue Liquidität verschafft. Der Fonds der Managementgesellschaft Aberdeen Immobilien nimmt seit November 2009 keine Anteilsscheine mehr zurück, nachdem er zuvor bereits von Ende Oktober 2008 bis Januar 2009 geschlossen war. Erst Mitte Februar hatte Aberdeen angekündigt, dass der Degi International zunächst bis zum
16. November 2010 unter Verschluss bleibt
. Der Schwester-Fonds Degi Europa ist seit Oktober 2008 geschlossen. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...