12. Februar 2010, 15:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aberdeen verlängert Schonzeit für Degi International

Der offene Immobilienfonds Degi International bleibt für weitere maximal neun Monate von der Anteilsrücknahme ausgesetzt. Emittent Aberdeen (ehemals Degi) hält den Fonds „aufgrund der anhaltend schwierigen Marktsituation“ zunächst bis zum 16. November 2010 unter Verschluss, so die Mitteilung des Unternehmens.

Sanierungnotwendig-127x150 in Aberdeen verlängert Schonzeit für Degi InternationalWährend dieser Zeit werde das Fondsmanagement weiter an der Schaffung zusätzlicher Liquidität arbeiten, damit Rückgaben bedient werden können. Zugleich wolle man, so Aberdeen weiter, allerdings die Interessen von langfristig an einem Verbleib im Fonds ausgerichteten Anlegern wahren.

Konkrete Angaben zu den Chancen, den Fonds bereits vor Ablauf der neuerlichen gesetzlichen Schonfrist wieder zu öffnen, seien derzeit noch nicht möglich, sollen aber in Kürze folgen, erklärte ein Aberdeen-Sprecher gegenüber cash-online. Gleiches gelte für den ebenfalls geschlossenen Degi Europa. Der Sprecher betonte indes, dass den Portfolios auf keinen Fall ähnliche Schicksale drohten, wie dem Global Business. Anfang der Woche hatte Aberdeen Anleger des Spezialfonds mit einer dramatischen Abwertung geschockt.

Der Degi International wurde, wie ein Dutzend weiterer offener Immobilienfonds, zunächst Ende Oktober 2008 von der Anteilsrücknahme ausgesetzt. Nachdem er im Januar 2009 vorübergehend wieder geöffnet wurde, schloss Aberdeen den Fonds im Oktober vergangenen Jahres erneut. Der Schwester-Fonds Degi Europa ist seit Oktober 2008 durchgehend auf Eis gelegt. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: So versichern Sie sich richtig

Nach einigem Hin und Her ist es soweit: Auch die Deutschen dürfen bald E-Scooter fahren. Doch über die Freude am neuen Fortbewegungsmittel sollten sie eines nicht vergessen: Den richtigen Versicherungsschutz. Das müssen Trendsetter wissen, bevor sie auf den Elektro-Roller steigen.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...