18. Mai 2010, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zu

Büroimmobilien an den großen deutschen Standorten verzeichnen im dritten Quartal in Folge Wertzuwächse. Das geht aus dem Victor Top 5 Indikator des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle hervor, der für das erste Quartal 2010 einen Wertzuwachs von einem Prozent ausweist.

Hamburg-shutt 386736251-127x150 in Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zuDer Indikator bildet die Wertentwicklung vermieteter Büroflächen in den 1A-Lagen der Metropolen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München ab. Nach drei aufeinander folgenden Quartalen mit anhaltend positiver Wertentwicklung liegt der Indikatorwert bei 101,9 Punkten. Damit hat die Performance laut JLL seit dem Tiefpunkt Mitte 2009 wieder um drei Prozent zugelegt.

„Diese Zahlen bestätigen die Erwartung einer – nach der „Near-Death“-Erfahrung und Paralyse der Märkte vor einem Jahr – langsamen Belebung mit einer nicht überraschenden allmählichen Differenzierung der untersuchten Top-Standorte. Das sind im Übrigen Entwicklungen, die auch in anderen Ländern Europas zu beobachten sind“, so Andrew M. Groom, Leiter Valuation & Transaction Advisory Jones Lang LaSalle Deutschland.

Zum ersten Mal seit Mitte 2007 zeigten sich dabei stark unterschiedliche Performance-Entwicklungen. So weist etwa die Hamburger Innenstadt unter allen Spitzenlagen mit einem Zuwachs des Indikatorwertes um 3,8 Prozent auf 109,5 Punkte die beste Wertentwicklung auf. Die Hansestadt liegt damit auf Quartalsbasis wie auch über den gesamten Analysezeitraum von sechs Jahren vorn. „Im aktuellen Quartal verbesserten sich hier nahezu alle untersuchten Bewertungsparameter, nicht nur die Investmentrenditen. Insbesondere die anhaltend und langfristig positive Mietentwicklung hebt Hamburg von den anderen untersuchten Standorten ab“, so Groom.

Schlusslicht der fünf Metropolen ist die Frankfurter Bankenlage, für die der Indikatorwert um 1,5 Prozent auf 97,5 Punkte sank. „Dass dies so ist, trotz Renditeverbesserung, resultiert im Wesentlichen aus fallenden Mieten im sehr volatilen Mietmarkt der Bankenlage“, so Groom.

Zwischen den Werten von Hamburg und Frankfurt bewegen sich das Düsseldorfer Bankenviertel mit einem Plus von 2,2 Prozent, die Münchener Innenstadt mit plus 1,4 Prozent, sowie die 1A-Lagen Berlins mit einem Zuwachs um ein Prozent. Damit ist die Performancespanne deutlich breiter als in den Vorquartalen.

Groom erwartet eine weiteren Anstieg: „Die sich nur langsam auf ihr jeweiliges historisches Durchschnittsniveau einpendelnden Anfangsrenditen sowie die nach wie vor sehr hohen Risikoprämien auf Immobilieninvestments lassen vermuten, dass sich in den Top-Lagen die Erholungsphase über die nächsten Quartale weiterhin fortsetzt“, analysiert er. Die Intensität der Erholungsphase werde allerdings stark von externen Einflüssen bestimmt, zu denen neben der Realwirtschaft auch Effekte des Finanzmarktumfelds zählten. (bk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Uwe Bossert und Financial Service, Frauen Finanz erwähnt. Frauen Finanz sagte: Wertzuwachs: Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zu http://ht.ly/1MsHw […]

    Pingback von Tweets die Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zu - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 18. Mai 2010 @ 13:43

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zu http://bit.ly/cTB6i6 […]

    Pingback von Tweets die Deutsche Büroimmobilien legen im Wert zu - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 18. Mai 2010 @ 13:32

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BRSG: Wie der Vertrieb seine Rolle stärker nutzen kann

Seit über einem Jahr setzt das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) Anreize für den Vertrieb, das Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu forcieren. Doch wie ist es um die Ausrichtung des Vertriebs bestellt? Ein Kommentar von Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb bei Swiss Life Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...