9. April 2010, 15:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen

In Deutschland herrscht ein deutlicher Mangel an seniorengerechten Wohnungen, der sich noch weiter verschärfen wird. Darauf weisen der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen sowie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) hin.

Grundriss-3d-shutt 6582796-127x150 in Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen„Nur etwa 250.000 Wohnungen sind derzeit seniorengerecht ausgebaut“, erklärt
IG Bau-Vorsitzender Klaus Wiesehügel. Bis zum Jahr 2020 würden jedoch rund 800.000 altengerechte Wohnungen benötigt. Bereits in zehn Jahren seien 13,6 Millionen Menschen in Deutschland 70 Jahre oder älter. Die ambulante Pflege setze jedoch in vielen Fällen ein seniorengerechtes Sanieren voraus.

„Altersgerechte Wohnungen sind noch immer Mangelware. Laut eines aktuellen Berichts der Kommission ‘Wohnen im Alter’ des Bundesbauministeriums gibt es zurzeit etwa elf Millionen Altershaushalte in Deutschland. Aber nur rund fünf Prozent leben bisher in einem barrierearmen oder barrierefreien Wohnumfeld“, so BFW-Präsident Walter Rasch. Angesichts sinkender Renten und weniger Geld in der Staatskasse wird die altersgerechte Anpassung der Wohnung laut BFW künftig die wichtigste Form des Wohnens im Alter etwa gegenüber dem Pflegeheim sein.

Der BFW-Präsident weist zudem darauf hin, dass der Ersatz durch hochwertigen Neubau manchmal die bessere Alternative sei. So lägen die Kosten für eine energetische und barrierearme Vollmodernisierung bereits bei rund 1.000 bis 1.500 Euro pro Quadratmeter, bei Barrierefreiheit sogar bei bis zu 2.000 Euro pro Quadratmeter. Im Vergleich dazu summierten sich die Kosten für Abriss und Neubau auf maximal 1.500 Euro pro Quadratmeter. Dies solle die Politik stärker berücksichtigen. „Einen Neubau von Anfang an barrierefrei zu gestalten, ist die einfachste Variante und würde sich nach Schätzungen unseres BFW-Arbeitskreises Seniorenimmobilien auf circa fünf Prozent Zusatzkosten gegenüber einem traditionellen Neubau belaufen,“ so Rasch.

IG-Bau-Chef Wiesehügel wiederum fordert Bund, Länder und Kommunen auf, bessere Rahmenbedingungen für die Sanierung und den Neubau altengerechter und bezahlbarer Wohnungen zu schaffen. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen: In Deutschland herrscht ein deutlicher Mange… http://bit.ly/9YDVx3 … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 9. April 2010 @ 16:09

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wenig Chancen für Online-Vertrieb von Cyber-Versicherungen

Der Vertrieb von Cyber-Versicherungen bleibt eine Herausforderung für deren Anbieter. Es ist häufig ein aktiver, beratender Vertrieb gefragt. Zudem besteht Unsicherheit über die Auskömmlichkeit der Prämien sowie den Reifegrad der Bedingungswerke. Die Zusammenarbeit mit spezialisierten Dienstleistern für IT-Forensik, Rechtsberatung und Krisenkommunikation ist wichtig, aber noch im Aufbau, ergab jetzt eine Studie von Assekurata.

mehr ...

Immobilien

Wo die eigene Wohnung (un-)erschwinglich ist

Eine Eigentumswohnung zu kaufen, ist für die meisten Menschen in vielen Metropolen der Welt kaum noch möglich. Die Schweizer UBS-Bank hat nun ausgewertet, wie viele Jahre lokale Fachkräfte arbeiten müssten, um sich eine zentrumsnahe Wohnung in ausgewählten Städten weltweit kaufen zu können – mit folgendem Ergebnis.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Der Überzeugung folgen keine Taten

Viele Anleger wollen nachhaltig investieren – wenn es jedoch darum geht, es tatsächlich zu tun, hört der gute Wille oft auf. Das zeigt die Schroders Global Investor Study 2019, für die der britische Asset Manager mehr als 25.000 Anleger aus 32 Märkten weltweit befragt hat.

mehr ...
16.10.2019

Berater der Zukunft

Berater

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Share-Deal-Reform: ZIA sieht “verheerende Auswirkungen”

In der Anhörung zur grunderwerbsteuerlichen Ausweitung bei sogenannten “Share Deals” im Deutschen Bundestag hat der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, erneut mit drastischen Worten vor einem “drohenden Kollateralschaden” gewarnt.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...