25. Februar 2010, 11:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelstrends Nachhaltigkeit und Demografie

Die Höhe der Energiekosten ist nach Verbandsangaben für alle Einzelhändler ein Thema. Eine Studie des EHI Retail Institutes in Köln belege, dass Textileinzelhändler mit jährlichen 28,75 Euro pro Quadratmeter Verkaufsfläche die zweithöchsten Energiekosten im Handel haben – nach dem Lebensmittelhandel mit 50 Euro pro Quadratmeter. Bei einem Bundesdurchschnitt von etwa 420 Quadratmeter Verkaufsfläche pro 1.000 Einwohner im Lebensmitteleinzelhandel, entstünden jährlich Energiekosten für Strom, Gas und Heizöl von 21.000 Euro.

Die BFW-Arbeitskreisvorsitzende verweist zudem auf einen weiteren Trend: “Auch eine neue Mobilitätskultur und damit die Erreichbarkeit der Handelsimmobilie werden im Fokus der Nachhaltigkeit stehen. Mobilität und Einzelhandel sind eng miteinander verknüpft. Ohne individualisierte Mobilität ist der heutige Einzelhandel wirtschaftlich nicht denkbar. Auch ist die Versorgung einer breiten Bevölkerung mit Waren des täglichen, aber auch des nicht-periodischen Bedarfs, insbesondere unter den Vorzeichen der demografischen Entwicklung, ist ohne eine individualisierte Mobilität, die über das reine Gebäude hinausgeht, nicht zu gewährleisten.”

Eine nachhaltige und damit wirtschaftlich effiziente, umweltfreundliche und ressourcensparende Handelsimmobilie müsse auch Konzepte für einen nachhaltigen Kunden-, Anlieferungs- und Entsorgungsverkehr finden. Diese Verkehrskonzepte spielten bei der Entwicklung einer Handelsimmobilie bereits jetzt eine wichtige Rolle und die Bedeutung wird weiter zunehmen. Kleinräumige Mobilität für die tagtägliche Versorgung werde außerdem in einer alternden Gesellschaft an Bedeutung gewinnen. Hier könne individuelle Mobilität als Dienstleistung mit kleinen zentral versorgten, aber dezentral genutzten Angeboten eine neue Form der Mobilität sein. Integrierte Einzelhandelskonzepte könnten sich als Dienstleistungs-, Erlebnis- und Produktanbieter positionieren. (te)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by reyaca: Einzelhandelstrends Nachhaltigkeit und Demografie http://bit.ly/bAIsjB

    Trackback von uberVU - social comments — 26. Februar 2010 @ 15:56

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Schäden durch Onlinebanking-Betrug nehmen deutlich zu

300 Betrugsfälle im Onlinebanking haben einen Gesamtschaden von fünf Millionen Euro verursacht – das ist die vorläufige Bilanz der R+V Versicherung, dem führenden Bankenversicherer in Deutschland, nach dem 1. Halbjahr 2019.

mehr ...

Immobilien

Savills Impacts 2019: Renditen auf dem globalen Büroimmobilienmarkt sinken auf Tiefstände

Wie wirkt sich der Aufstieg populistischer Politik auf grenzüberschreitende Investitionen aus? Welche sind die stabilsten und anpassungsdynamischsten Städte weltweit? Wie treiben neue technologische Entwicklungen die Umnutzung von Einzelhandelsimmobilien und das Aufkommen neuer Freizeitkonzepte voran?

mehr ...

Investmentfonds

Warum sich Facebooks Libra nicht mit Blockchain erklären lässt

Facebook besitzt viele Probleme. Das Wesentliche ist wohl sein bröckelndes Image. Längst generiert der Kern der Unternehmensgruppe, das soziale Netzwerk Facebook, nicht mehr den gewohnten Umsatz. Instagram und WhatsApp können das Minus noch auffangen, den sich abzeichnenden Wandel jedoch nicht mehr aufhalten. In diese Entwicklung hinein platzt nun mit Calibra eine digitale Währung, die mehr Ansprüche weckt als Bitcoins. Warum Experten diese Entwicklung mit der Einführung von iOS als Betriebssystem von Apple gleichsetzen.

mehr ...

Berater

Lemonade und die Frauen: Womit Insurtechs punkten können

Das StartUp Lemonade wirbt damit, dass es besonders attraktiv für Frauen wirkt. Jeder zweite Vertrag wird von einer Versicherungsnehmerin abgeschlossen. Doch ist dies ein Alleinstellungsmerkmal von Lemonade oder steckt hinter diesem Trend mehr als das bloße Interesse an Versicherung? 

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...