8. April 2010, 15:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Investmentmarkt stark gestartet

Die Investitionen in deutsche Gewerbeimmobilien haben im ersten Quartal 2010 stark zugenommen: Nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle (JLL) stieg das Transaktionsvolumen auf fünf Milliarden Euro, was einem Plus von 176 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2009 entspricht.

Laeuferin2-shutt 40267981-127x150 in Gewerbeimmobilien: Investmentmarkt stark gestartet“Erwartungsgemäß sind Einzelhandelsimmobilien im derzeitigen Markumfeld die Gewinner: Rund drei Milliarden Euro wurden in diesem Sektor investiert, im ersten Quartal damit bereits mehr als im gesamten Jahr 2009 zusammen“, sagt Marcus Lemli, Deutschlandchef Leasing & Capital Markets bei JLL. Damit liegt der Einzelhandelsanteil am Transaktionsvolumen bei 60 Prozent, gefolgt von Büroimmobilien mit rund 29 Prozent (1,4 Milliarden Euro).

Während im Jahr 2009 fast 90 Prozent des investierten Kapitals von deutschen Investoren kam, gibt es laut JLL nun eine Trendumkehr. Ausländische Investoren haben im ersten Quartal für rund zwei Milliarden Euro Immobilien gekauft und damit einen Anteil von 40 Prozent am Transaktionsvolumen erreicht.

Rund 45 Prozent des investierten Kapitals floss in eine der sieben Hochburgen, die in der Summe auf ein Transaktionsvolumen von 2,28 Milliarden Euro kamen. Absolut gesehen konnte in Berlin mit 590 Millionen Euro (Zuwachs 307 Prozent) das höchste Volumen erzielt werden. Bei den Wachstumsraten hat Köln mit einem Plus von 791 Prozent die Nase vorn, mit den aktuell investierten 490 Millionen Euro wurde das Jahresergebnis 2009 bereits im ersten Quartal fast erreicht.

In Hamburg wuchs das Transaktionsvolumen um 203 Prozent auf 440 Millionen Euro, in München um 113 Prozent auf 500 Millionen Euro. Düsseldorf verdoppelte seinen Umsatz auf 90 Millionen Euro. Einen Rückgang müssen Frankfurt und Stuttgart hinnehmen: In Frankfurt sank der Umsatz um zehn Prozent auf 135 Millionen Euro, in Stuttgart um 30 Prozent auf 35 Millionen Euro.

“Der Fokus der Investoren richtet sich zwar weiterhin auf Core-Investments, allerdings weicht dieser noch vor einigen Monaten als nicht verhandelbar geltende Investitionsgrundsatz langsam auf. Investoren richten ihr Augenmerk nun vermehrt auch auf Objekte mit kürzeren Mietvertragsrestlaufzeiten oder mit Leerstandsanteil, sofern Objekt- und Lagequalität stimmen“, ergänzt Helge Scheunemann, Chef Researcher bei JLL Deutschland. Dies liege auch daran, dass ein gewisser Investitionsdruck vorhanden sei, andererseits aber ein adäquates Angebot an Core-Produkten fehle.

Dieser Nachfragedruck hat laut JLL dafür gesorgt, dass die Spitzenrenditen zum Ende des Quartals in allen Assetklassen nachgegeben haben und somit die Immobilienpreise steigen. Vor allem im Bürosektor bleibe damit die gegenläufige Entwicklung von Vermietungs- und Investmentmärkten bestehen. „Während auf der Nutzerseite noch keine Trendwende erreicht wurde und die Mieten derzeit noch keinen Wendepunkt erkennen lassen, gaben die Büro-Spitzenrenditen über alle sieben Hochburgen im Schnitt um knapp 20 Basispunkte nach”, so Lemli. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Gewerbeimmobilien: Investmentmarkt stark gestartet: Die Investitionen in deutsche Gewerbeimmobili… http://bit.ly/cXvi5F … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Gewerbeimmobilien: Investmentmarkt stark gestartet - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 8. April 2010 @ 16:37

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...