HPX-Hauspreisindex: Wohnungen sehr gefragt, Bestandshäuser weniger

Der Hypoport-Gesamtindex hat im November 2010 einen leichten Rückgang um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat verzeichnet. Dies ist laut Hypoport das Ergebnis der stark fallenden Werte für Bestandsimmobilien, kombiniert mit einem deutlichen Plus bei Eigentumswohnungen.

haus-index3-shutt_21041263Im Vergleich zum Vorjahreswert liegt der Gesamtindex um 3,65 Prozent über dem Niveau vom November 2009 (96,63 Punkte). Einen weiteren Anstieg verzeichnete im November der Teilindex für Eigentumswohnungen, er legte gegenüber dem Vormonat Oktober 2010 um 0,65 Prozent auf 100,8 Punkte zu. Insgesamt liegt der Indexwert für Apartments um 3,35 Prozent über dem Stand November 2009 mit 98,17 Punkten. Auch kurzfristig ist die Nachfrage nach Eigentumswohnungen deutlich gestiegen: Die starken monatlichen Anstiege seit September führen laut Hypoport dazu, dass der Index im Dreimonatsvergleich um 2,93 Prozent über dem Augustwert 2010 liegt.

Der Index für neue Ein- und Zweifamilienhäuser blieb im November mit einem leichten Rückgang um 0,02 Prozent stabil. Sein Wert von derzeit 107,09 Punkten liegt allerdings um 4,12 Prozent über dem Vorjahreswert von November 2009.

Bei den bestehenden Ein- und Zweifamilienhäusern gab der Index im November um 1,02 Prozent nach und steht aktuell bei 91,91 Punkten. Im Dreimonatsvergleich sind die Werte für Bestandshäuser damit seit August um 2,3 Prozent gesunken. Im Jahresvergleich zeigt sich allerdings ein Anstieg: Die aktuellen Werte für den Bestand liegen um 3,43 Prozent über denjenigen von November 2009.

Die Aussichten für die Nachfrage nach Immobilien sind laut Hypoport aktuell schwer zu prognostizieren. Einerseits lassen steigende Inflationserwartungen die Nachfrage tendenziell ansteigen. Andererseits befinden sich die Wirtschaft und der Dax im Aufwärtstrend und Aktien rückten wieder stärker in den Fokus der Anleger. Gleichzeitig gebe es Signale, dass die Kosten für Immobilienfinanzierungen steigen könnten, was die Immobiliennachfrage dämpfen würde. (bk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.