Anzeige
Anzeige
15. April 2010, 14:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

King Sturge erweitert Angebot um Vermietungsservice

Die Deutschland-Einheit der internationalen Immobilienberater King Sturge bietet ab Mai 2010 seinen Kunden so genannte Landlord Representation Services an. Das ausschließlich an den Interessen von Investoren ausgerichtete strategische Vermietungsmanagement einzelner oder mehrerer Gewerbeobjekte soll sich auf den gezielten Abbau von Leerständen und das Halten von Mietern konzentrieren.

Eigenen Angaben zufolge begegnet man mit der Erweiterung ihres Leistungsspektrums der im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise stark veränderten Marktsituation. Der Vermietungsservice soll neben den bisherigen Dienstleitungen Investment, Valuation, Projektmanagement, Research und Development sowie Corporate Real Estate Services etabliert werden.

“Unsere Mandanten, ob nationale oder internationale Investoren, haben an vielen Standorten in Deutschland den harten Wettbewerb bei der Gewinnung von Büromietern erfahren und möchten daher bei den wichtigen Mietergesprächen ein konzentriertes und interessenfreies Vorgehen sicherstellen”, sagt Sascha Hettrich, Managing Partner von King Sturge Deutschland.

Mit den Landlord Representation Services wolle man Investoren eine Vermietungsrepräsentanz vor Ort bieten, die sämtliche Vermietungsaktivitäten strategisch koordiniert und aus einer Hand auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt umsetzt. Das Kernteam dieser neuen Serviceleistung umfasst aktuell drei erfahrene Vermietungsprofis mit jeweils mehr als zehn Jahren Berufserfahrung im Vermietungsgeschäft und konzentriert sich zunächst auf Berlin.

“Wir agieren damit als Vermietungspartner auf Zeit. So wollen wir unseren nationalen und internationalen Investoren mit unserer Marktkenntnis ohne den Ansatz eines Interessenkonfliktes bei der Vermietung ihrer Objekte ganzheitlich zur Seite stehen und sowohl Core-Immobilien als auch opportunistische Strategien zum Erfolg bringen”, ergänzt Ole Sauer, zuständiger Partner der erweiterten Ausrichtung von King Sturge Deutschland.

Zu den Kunden von King Sturge gehören institutionelle Anleger, Banken, Versicherungen, Pensionskassen und alle Arten von offenen und geschlossenen Immobilienfonds sowie Privatinvestoren (Family Offices). (te)

Foto: King Sturge

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: King Sturge erweitert Angebot um Vermietungsservice: Die Deutschland-Einheit der international t… http://bit.ly/aBuvsA … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die King Sturge erweitert Angebot um Vermietungsservice - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. April 2010 @ 15:24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Hinterbliebenenversorgung: Sind Altersabstandsklauseln rechtens?

Sogenannte Altersabstandsklauseln sind ein taugliches Mittel zur Risikobegrenzung bei der Hinterbliebenenversorgung. Ob derartige Regelungen rechtswidrig sind, musste jüngst das Bundesarbeitsgericht (BAG) entscheiden.

Gastbeitrag von Dr. Michael Rein, CMS Deutschland

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...