Anzeige
12. April 2010, 16:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Nur moderne Coreimmobilien haben Zukunft”

Die Deutsche Hypo hat in ihrer aktuellen Global Markets Real Estate-Studie die Einflüsse von Demografie, Technologie und Nachhaltigkeit auf die Büroimmobilienmärkte der Zukunft untersucht. Dabei ist die Hannoveraner Hypothekenbank der Nord LB zu dem Ergebnis gekommen, dass der Bedarf an modernen, gut konzeptionierten Büroimmobilien in zentralen Lagen weiter wachsen wird.

VORNHOLZ-a-127x150 in Nur moderne Coreimmobilien haben Zukunft

Dr. Günter Vornholz, Deutsche Hypo

Demnach führt die demografische Entwicklung langfristig zu angebotsseitigen Restriktionen bei den Bürobeschäftigten. Die Nachfrage nach Bürobeschäftigten wird hingegen von der Dynamik der Wirtschaftsentwicklung in Deutschland entscheidend beeinflusst. Das Wachstum hängt wiederum auch vom Export in die demografisch stark wachsenden Länder ab.

Einem abnehmenden Angebot steht damit unter Umständen eine wachsende Nachfrage gegenüber. Erst hieraus lässt sich nach Ansicht von Chef-Researcher Dr. Günter Vornholz die Nachfrage der Unternehmen nach Bürofläche ableiten. Insgesamt habe die Demografie nur einen indirekten und schwachen Einfluss auf die Entwicklung des Büroimmobilienmarktes.

Technologische Entwicklungen werden laut der Studie die Büroarbeit und in Folge auch die Büroimmobilienmärkte stark verändern. Neue Anforderungen werden sich zum einen durch neue Bürotypen ergeben, die aufgrund neuer Techniken die bisherigen “Zellen- oder Großraumbüros” ablösen. Zum anderen wird die Büroarbeit durch den technischen Fortschritt zunehmend flexibler, mobiler und dezentraler. So wird die Bürofläche an dezentralen Standorten zwar wachsen, jedoch wird die Dominanz der traditionellen Bürostandorte anhalten.

Nachhaltigkeit mit seinen ökologischen, sozialen und ökonomischen Zielen stellt hohe Ansprüche an den Bau und Betrieb von Büroimmobilien. Die ökologische Nachhaltigkeit verfolgt dabei das Ziel, nachfolgenden Generationen Natur und Umwelt bestmöglich zu erhalten. Die nachhaltige Büroimmobilie wird sich laut der Studie weiter zum Standard und zu einem gewichtigen Vermarktungsargument entwickeln, wenn ökologische und soziale sowie ökonomische Aspekte miteinander in Einklang gebracht werden können.

“Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die drei langfristigen Herausforderungen sich zwar unterschiedlich stark auf die Büroimmobilienmärkte auswirken, aber der Bedarf an modernen, gut konzeptionierten Büroimmobilien – speziell in zentralen Lagen – weiter wachsen wird. Veraltete Büroimmobilien, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, werden hingegen Schwierigkeiten bei der Vermarktung haben”, so das Fazit der Researcher. (te)

Foto: Deutsche Hypo

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Nur moderne Coreimmobilien haben Zukunft http://bit.ly/aKpeyL […]

    Pingback von Tweets die Nur moderne Coreimmobilien haben Zukunft - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 12. April 2010 @ 19:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“BU-Beratung durch Makler als bester Weg zur passenden Lösung”

“Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein hoch erklärungsbedürftiges Produkt”, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung. Im Interview mit Cash. sprach er über die Bezahlbarkeit von BU-Policen und “best advice” vom Versicherungsmakler.

mehr ...

Immobilien

Die teuersten Hansestädte

Hamburg ist die teuerste der Hansestädte, sowohl für Mieter, als auch für Käufer. Ein Quadratmeter kostet mehr als doppelt so viel wie in Stralsund. Immowelt hat untersucht, welches die teuersten und günstigsten Städte der Hanse sind.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Nach Meinung von Volkswirt Prof. Dr. Thomas Mayer befindet sich die Finanzkrise in der dritten Phase, mit politischen Trends, die aber auch Auswirkungen auf den Finanzsektor haben.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...