Anzeige
14. September 2010, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus”

Der Entwickler von Luxus-Wohnbauten Peach Property Group übernimmt die Mehrheitsanteile am Hotelprojekt “Am Zirkus” in Berlin von der ING Real Estate Development. Zum Projekt gehören neben dem Peach Property-Wohnbauprojekt Yoo Berlin ein Hotel mit 311 Zimmern sowie Büro- und Gewerbeflächen mit 5.100 Quadratmetern. Damit liegt der gesamte Solitär-Bau nun in der Hauptverantwortung der Schweizer mit Deutschland-Sitz in Köln.

Wolfensberger1 in Peach Property Group übernimmt Projekt Am Zirkus

Thomas Wolfensberger Peach Property

Peach Property übernimmt einen Anteil von 80 Prozent. Die Deutsche Immobilien AG bleibt mit einem Anteil von 20 Prozent Projektpartner. Nach Unternehmensangaben ist der Vertrieb der Eigentumswohnungen unter dem Label “Yoo Berlin” bereits erfreulich gestartet. Demnach wurden bereits 25 Prozent der Wohneinheiten verkauft. Insgesamt werden dort 87 Wohnungen, Penthouses und Apartments im luxuriösen Segment erstellt. Die Einheiten mit Größen von 65 bis 310 Quadratmetern bieten insgesamt über 13.000 Quadratmeter Wohnfläche.

Während der Berliner Architekt Eike Becker das freistehende zehngeschossige Gebäude als moderne Interpretation der Baugeschichte an diesem Standort entworfen hat, gestaltete das Team von “Yoo inspired by Starck” die Innenarchitektur und die luxuriösen Gemeinschaftseinrichtungen. Die Fertigstellung von “Yoo Berlin” ist für Spätherbst 2012 geplant.

Das Wohnobjekt und das Projekt “Am Zirkus” haben die Außenhülle mit dem Entwurf von Eike Becker Architekten gemeinsam. Das Hotel wird von der Fattal Group, die in Deutschland bereits 24 Leonardo-Hotels betreibt, im “Bohemian Style” eingerichtet und als Leonardo Boutique Hotel positioniert. Auf einer Fläche von 11.200 Quadratmetern entstehen 311 Zimmer, davon 66 Suiten. Zum Hotel gehört weiter ein Konferenzbereich von 200 Quadratmetern. Die 60 Stellplätze in der Tiefgarage teilt sich das Hotel mit den künftigen Mietern der Büroflächen.

Die repräsentativen Büroflächen von insgesamt 4.900 Quadratmetern verteilen sich auf zehn Geschosse mit Flächen zwischen 150 und 500 Quadratmetern. Gemeinsames Merkmal sind die zentrale Lage und der Ausblick auf die Spree, die Weidendammer Brücke und die Skyline des Viertels am Bahnhof Friedrichstraße. Diese für Büros ungewöhnliche Situation entsteht durch die Anordnung aller Büroflächen im Südost-Flügel des Gebäudes.

Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group ist überzeugt, “mit dem Projekt ein einzigartiges Angebot” schaffen zu können. “Wir freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Immobilien AG und danken der ING Real Estate Development für die hervorragende Zusammenarbeit in der Übernahmephase“, so Wolfensberger weiter. Zudem begrüßt er David Fattal als weiteren Partner, “der mit sicherem Blick für die Zukunft Berlins als Destination in das Hotel investiert.” (te)

Foto: Peach Property

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] Projekt “Am Zirkus” – cash-online.de Freie PresseMitteilungen & News (Pressemitteilung)Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus”cash-online.deDie Deutsche Immobilien AG bleibt mit einem Anteil von 20 Prozent Projektpartner. Nach […]

    Pingback von Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus” – cash-online.de | Immobilien Direkt 24 — 14. September 2010 @ 14:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...