Anzeige
Anzeige
3. Juni 2010, 13:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rics: Nachhaltigkeitsziele weltweit gefährdet

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (Rics) warnt davor, dass gewerbliche Immobilien weltweit die Nachhaltigkeitsziele verfehlen könnten. Aus dem aktuellen Global Sustainability Survey geht hervor, dass ein wesentlicher Anteil der befragten Rics-Mitglieder das Ziel, dass bis 2020 zehn Prozent des Bestand den ökologischen Kriterien entsprechen, als gefährdet ansieht.

Buerotuerme-moskau-shutter 39007198-130x150 in Rics: Nachhaltigkeitsziele weltweit gefährdet  In Westeuropa und Nordamerika erwarten immerhin rund 40 Prozent der Marktteilnehmer, dass spätestens in fünf Jahren zehn Prozent des Immobilienbestands die Nachhaltigkeitskritierien erfüllen. Rund 20 Prozent der Befragten gehen jedoch davon aus, dass dieses Ziel auch in zehn Jahren noch nicht erreicht ist. Damit würden im Jahr 2020 mehr als 90 Prozent des Objektbestands die Anforderungen verfehlen, sollte das Anreizschema für eine energetische Sanierung nicht verbessert werden.

In Lateinamerika sind die Befragten noch pessimistischer: Dort erwarten rund 50 Prozent der befragten Mitglieder, dass es mehr als ein Jahrzehnt dauern wird bis zehn Prozent des gewerblichen Immobilienbestands die LEED- oder BREEAM-Anforderungen erfüllen. Für Afrika und den Mittleren Osten liegt dieser Anteil bei rund 30 Prozent. Deutlich optimistischer sind die Asiaten: Über 90 Prozent der Befragten rechnen dort damit, dass das Zehn-Prozent-Ziel bis 2020 erreicht wird.

Da jährlich nur ein bis zwei Prozent Neubauten den Bestand ergänzen, muss nach Auffassung der Rics daran gearbeitet werden, die Anreize zur Sanierung und energetischen Verbesserung von Bestandsimmobilien zu verstärken. „Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen ganz klar, dass den Regierungen in allen Teilen der Welt eine zentrale Rolle bei diesem Thema zufällt. Ohne monetäre oder indirekte Anreize zur energetischen und ökologischen Sanierung beziehungsweise Modernisierung werden wir die Ziele, die wir uns gesteckt haben, bei den gewerblichen Bestandsimmobilien nicht erreichen,“ kommentiert Ursula Hartenberger, Rics Global Head of Sustainability. Der Fokus politischen Handelns müsse sich hin zum Bestand verschieben.

Die Märkte, in denen dies besonders schwierig erscheint, sind laut Rics Afrika und der Mittlere Osten, während die Befragten in den sich entwickelnden Märkten Asiens und Osteuropas deutlich optimistischer sind. Die Rics weist zudem darauf hin, dass Eigentümer und Investoren verstärkt am Thema Nachhaltigkeit interessiert sind und dies als relevanten Punkt bei einer Investitionsentscheidung ansehen. Dabei nehme der Sektor für Büroimmobilien vor Industrie- und Einzelhandelsimmobilien insbesondere in Europa eine Führungsposition ein. (bk)

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] den Kauf von Immobilien für gewerbliche Zwecke. Sprich der Bau von Wohnanlagen, …WeiterlesenJun03Rics: Nachhaltigkeitsziele weltweit gefährdet – cash-online.decash-online.deDie Royal Institution of Chartered Surveyors (Rics) warnt davor, dass gewerbliche […]

    Pingback von gewerbliche immobilien | buzzlogs — 9. Juni 2010 @ 04:40

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Alexa, bist du der neue Herr Kaiser?

Der mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Sprachcomputer von Amazon “Alexa” hat das Potenzial den Versicherungsvertrieb aufzumischen, denn er ist dort, wo Herr Kaiser immer hin wollte – im Wohnzimmer der Kunden.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitwert: Welche Wirkung hat eine Klageumstellung?

Wie bemisst sich der Streitwert eines Verfahrens, in dem es um die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente geht, wenn der Versicherte erst eine Feststellungs- und später eine Leistungsklage erhebt? Diese Frage hat das Oberlandesgericht Hamm beantwortet.

mehr ...