Union macht Millionengewinn mit Büros in London

Union Investment hat das Gebäude „10 Gresham Street“ in der Londoner City für einen dreistelligen Millionenbetrag an ein Joint Venture des internationalen Immobilieninvestors Hammerson und des Pensionsfonds Canada Pension Plan verkauft. Die Volks- und Raiffeisenbanken-Tochter hatte das Objekt erst im vergangenen Jahr erworben – zu einem deutlich niedrigeren Preis.

10 Gresham Street
10 Gresham Street

175 Millionen britische Pfund (knapp 211 Millionen Euro) konnte Union Investment laut eigenen Angaben für das Bürohaus einstreichen. Das Gebäude war im Juli 2009 für 141,5 Millionen Pfund (entsprach damals rund 164,7 Millionen Euro) für das Portfolio des offenen Immobilienfonds „Uniimmo: Europa“ vom britischen Versicherer Standard Life gekauft worden.

„Mit dem aktuellen Verkauf nutzen wir Chancen für Gewinnmitnahmen auf dem Londoner Immobilienmarkt“, erklärt Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung bei Union Investment Real Estate.

Der Verkaufserlös soll für neue Investitionen in europäische Büro- und Einzelhandelsimmobilien genutzt werden. Der Investitionsstandort London bleibe für Union Investment auch in Zukunft interessant, erklärt das Unternehmen. (hb)

Foto: Union Investment

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.