21. Mai 2010, 16:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsstart für Denkmalobjekt Zuckerwarenfabrik

Zuckerwarenfabrik in Vertriebsstart für Denkmalobjekt Zuckerwarenfabrik

Profi Partner und Grundstein revitalisieren die ehemalige Deutsch-Amerikanische Zuckerwarenfabrik am Sportforum in Berlin Alt-Hohenschönhausen. In dem um 1907 erbauten, bis 1927 erweiterten und heute unter Denkmalschutz stehenden Fabrikgebäude sollen in fünf Altbaugeschossen sowie einem neuen Dachgeschoss 70 Eigentumswohnungen entstehen, deren Vertrieb nun gestartet hat. 

Die Wohneinheiten sollen Flächen zwischen 42 und 135 Quadratmetern umfassen und in eine von einem Landschaftsarchitekten gestaltete Grünanlage eingebettet werden. Das Gebäude wird bei der Sanierung um eine Etage aufgestockt, dort werden sechs Dachgeschoss-Neubauwohnungen errichtet. Zusätzlich entstehen 49 PKW-Stellplätze. Die Ausstattung des früheren Fabrikgebäudes sieht Balkone, Wintergärten und Fahrstühle vor. Der durchschnittliche Qudratmeterpreis für den Altbau beträgt circa 2.550 Euro, die PKW-Stellplätze kosten 4.990 Euro.

Der Startschuss ist gefallen
Erfolgreich und dynamisch wird auch die Entwicklung
des Gebietes um die ehemalige Zuckerwarenfabrik
voranschreiten. Bis zum Ende nächsten Jahres werden
hier 70 moderne Wohnungen in unterschiedlichen
Größen ausgebaut. Das Gebäude wird bei der
Sanierung um eine Etage aufgestockt, dort entstehen
6 Dachgeschoss-Neubauwohnungen. Von hier aus
reicht dann der Blick bis zum Berliner Fernsehturm.
Mit geschmackvoll gestalteten Außenanlagen, zusätzlichen
Balkonen und dem historischen Flair der alten
Mauern entsteht moderner Lebensraum in historischem
Gewand und gleichzeitig ein sehr interessantes
Renditeobjekt.
Ebenfalls sind auf dem Geländ

Abschreibungen können laut Anbieterangaben linear gemäß Paragraf 7 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 a des Einkommenssteuergesetzes (EStG) beziehungsweise erhöht nach Paragraf 7 i EStG in Anspruch genommen werden. Im Mietpool Altbau wird durch den Anbieter im ersten bis fünften Jahr ein Miete von 7,50 bis 7,80 Euro pro Quadratmeter und Monat garantiert. Für das Dachgeschoss können Garantien auf Anfrage gewährleistet werden.

Baubeginn ist voraussichtlich im September 2010, eine Bezugsfertigkeit ist zum 30. Dezember 2011 garantiert. Die vollständige Fertigstellung inklusive der Außenanlagen wird zum 30. April 2012 gewährleistet. Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH wird die Bauausführung laut Profi Partner durch ständige Baubegehungen überwachen. Ebenso werde das Gemeinschaftseigentum durch den TÜV abgenommen. Optional hat der Erwerber die Möglichkeit, das Sondereigentum ebenfalls durch den TÜV abnehmen zu lassen. (te)

Foto: Profi Partner

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GLS lässt Daten künftig von Blau Direkt pflegen

Der Hamburger Gewerbeversicherungsmakler Gossler, Lübbers & Stahl (GLS) nutzt künftig Datenpflegedienste des Lübecker Maklerpools Blau Direkt.

mehr ...

Immobilien

Megatrend Smart Cities: Wie Anleger davon profitieren können

Unsere Städte befinden sich im Wandel. Der Megatrend der Zukunft, die Urbanisierung, hat schon längst eingesetzt. Das stellt uns vor immer mehr neue Herausforderungen, die einen Wandlungsprozess in Richtung intelligenter Städte (Smart Cities) anstoßen. Für Anleger bieten Smart Cities aber auch interessante Chancen – wenn sie auf Unternehmen setzen, die ihre Aktivitäten auf diese Wandlungsprozesse ausgerichtet haben. Die Fürpaß-Peter-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt drei neue Klima-ETFs

Der Vermögensverwalter Amundi hat sein Angebot nachhaltiger Investments mit der Lancierung drei neuer ETFs weiter ausgebaut, die die Paris-abgestimmten EU-Benchmarks (EU Paris-Aligned Benchmarks – PAB) abbilden. Die Benchmarks sollen helfen, das Ziel des Pariser Klimaabkommens – die Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau – zu erreichen. Die ETFs werden zu sehr wettbewerbsfähigen laufenden Kosten ab 0,18 Prozent p.a. angeboten.

mehr ...

Berater

Hypoport legt im ersten Halbjahr kräftig zu

Der Finanzdienstleister Hypoport hat im ersten Halbjahr von einer hohen Nachfrage nach Krediten profitiert. So zog das Transaktionsvolumen auf der Plattform Europace, einem Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, um 31 Prozent auf fast 42 Milliarden Euro an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Die Oktober-Welle abschwächen

Die Insolvenz-Zahlen für den April 2020 sagen nichts aus über die tatsächliche Zahlungsfähigkeit der Unternehmen in der Corona-Krise. Im Herbst steigt die Zahl der Insolvenzen voraussichtlich sprunghaft. Sicher kann der Staat nicht alle Firmen retten – und künstlich am Leben gehaltene Zombie-Firmen will niemand. Eine Insolvenzwelle würde aber auch den Bankensektor bedrohen. Anstelle von noch größeren Not-Krediten sollten die rückzahlbaren Liquiditätshilfen unter bestimmten Bedingungen in Zuschüsse umgewandelt werden.

mehr ...