Wertgrund legt offenen Wohnimmobilienfonds auf

Die Starnberger Wertgrund Immobilien AG geht mit einem offenen Publikums-Immobilienfonds an den Markt, der ausschließlich in deutsche Bestandswohnimmobilien investieren wird. Für den Wertgrund Wohnselect D wird ein Zielvolumen von circa 300 Millionen Euro angepeilt, was nach Unternehmensangaben etwa 4.000 bis 5.000 Wohneinheiten entspreche.

altbau-shutt_50253637Nach Aussage von Wertgrund soll das Portfolio in innerstädtischen mittleren bis guten Lagen in prosperierenden Ballungsräumen und aufsteigenden B-Städten aufgebaut werden.

„In der Finanz- und Wirtschaftskrise haben sich Wohnimmobilien als sicherer Sachwert mit Inflationsschutz und stabilen Zahlungsströmen erfolgreich gegen das Büro- und Einzelhandelssegment durchgesetzt“, sagt Thomas Meyer, Vorstand der Wertgrund Immobilien AG. „Wir nutzen die derzeit günstige Marktsituation für eine weitreichende Investition in Wohnimmobilien. Denn auch die Zukunftsperspektiven sind vielversprechend.“ Im Mietmarkt Deutschland werde angesichts der steigenden Anzahl privater Haushalte die Nachfrage nach Wohnungen steigen. Aufgrund historisch niedriger Baufertigstellungen würden zudem insbesondere in Ballungsräumen mit Bevölkerungszuzug Wohnungsknappheit und somit weitere Mietsteigerungen erwartet.

Wertgrund prognostiziert für den WohnSelect D Fonds eine stabile Nettorendite von rund fünf Prozent per annum. Die Senkung des operativen Risikos wird laut Wertgrund zudem durch einen maßvollen Fremdkapitaleinsatz von circa 35 Prozent erreicht. Als Kapitalanlagegesellschaft für den Fonds agiert TMW Pramerica Property Investment, zuständige Depotbank ist die Caceis Bank Deutschland.

Im Zuge einer regionalen Risikodiversifikation wird der Fonds nach Aussage von Wertgrund in fünf bis sieben west- und ostdeutsche Städte und Regionen investieren. Dazu gehören etwa Ballungsräume mit Bevölkerungszuzug wie das Rhein-Main- und das Rhein-Neckar-Gebiet. Zudem habe Wertgrund im Rahmen eines Forschungsprojekts aufsteigende B-Standorte mit Wachstums- und Mietsteigerungspotenzial identifiziert. Zu diesen so genannten „Hidden Champions“ zählten beispielsweise die Regionen Nürnberg/Erlangen, Ulm/Neu-Ulm und Ingolstadt.

„Wertgrund WohnSelect D legt großen Wert auf hohe Transparenzstandards“, erklärt Meyer. Mit der Erstellung von Monats-, Halbjahres- und Jahresberichten für Anleger, der Bereitstellung von Objekt-Factsheets und statistischen Vergleichsdaten des Sachverständigenausschusses sowie der Rotation des Hauptgutachters nach bereits einem Jahr und dem Angebot der Objektbesichtigung gehe der Fonds weit über die vom Investmentgesetz und dem Branchenverband BVI geforderten Leistungen hinaus. Um Liquiditätsengpässe zu vermeiden, werden kurzfristige Anteilsrückgaben laut Wertgrund mit einem gestaffelten Rückgabeabschlag versehen. (te/bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.