20. April 2011, 17:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau

Die Angebotspreise für Wohneigentum sind im ersten Quartal 2011 spürbar angestiegen. Insbesondere die Wohnungspreise befinden sich derzeit auf Rekordniveau. Das zeigt der aktuelle Angebotspreisindex IMX des Portals Immobilienscout 24.

Michael-Kiefer1 in Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau

Michael Kiefer, Immobilienscout 24

Demnach erreicht der IMX für Wohnungen in Deutschland Ende März 2011 die höchsten Werte seit Indexerstellung. Den stärksten Anstieg erlebten laut Immobilienscout 24 die Angebotspreise für neu gebaute Wohnungen. Der IMX sei dort im letzten Quartal um mehr als 3,3 Punkte gestiegen. Bei Bestandswohnungen betrage der Zuwachs 0,9 Punkte.

Auch die Entwicklung der Angebotspreise für Häuser verlaufe stabil. So sei der IMX für Häuser im Bestand seit Jahresbeginn um rund 0,6 Punkte angestiegen. Damit zeige die entsprechende Preiskurve seit Ende 2009 kontinuierlich nach oben. Neu gebaute Häuser hätten im ersten Quartal 2011 hingegen ein wenig an Wert verloren. Der IMX liege jedoch mit 106,3 Punkten noch deutlich über dem Vorjahresniveau.

Laut IMX seien die Angebotspreise für neu gebaute Häuser in Berlin und Frankfurt ebenfalls gefallen und folgten damit dem Bundestrend. Eine Entwicklung, die sich im ersten Quartal 2011 noch verstärkt habe. Dies liege nach Interpretation von Immobilienscout 24 zum Einen daran, dass derzeit verstärkt Objekte in einfacheren Lagen angeboten würden. Andererseits werde diese Entwicklung durch einen marktüblichen saisonalen Preisrückgang bei Neubauhäusern verstärkt.

Ganz andere Entwicklungen ließ sich derzeit in München und Hamburg beobachten. Trotz einer steigenden Bautätigkeit sorge die hohe Nachfrage in den beiden Spitzenregionen dafür, dass noch immer zu wenige Neubauwohnungen auf dem Markt seien. Dies führe in beiden Städten zu einer vergleichsweise starken Preissteigerung bei Bestandswohnungen, weil Kaufinteressenten zunehmend auf solche Objekte auswichen.

“Immobilieninvestments sind weiterhin im Fokus vieler Anleger. Vor allem in den guten und gefragten Lagen können Verkäufer aufgrund des knappen Angebots ihre Preisforderungen ohne Abschläge durchsetzen. Viele Käufer sind deshalb gezwungen, auf benachbarte Lagen auszuweichen. Das wird auch in den kommenden Monaten für eine stabile Preisentwicklung sorgen”, kommentiert Michael Kiefer, Leiter Immobilienbewertung bei Immobilienscout 24.

Der IMX wird auf Basis von über zehn Millionen Immobilienangeboten auf dem Portal gebildet. (te)

Foto: Immobilienscout 24

1 Kommentar

  1. […] angestiegen. Insbesondere die Wohnungspreise befinden sich derzeit auf Rekordniveau. Das […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Angebotspreise, für, Rekordniveau, Wohnungen Welche Mindestqualifikation […]

    Pingback von Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau | Mein besster Geldtipp — 21. April 2011 @ 06:05

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...