Anzeige
5. April 2011, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Sachwert Kontor zieht Vertriebsstart vor

Die auf Leipzig spezialisierte Deutsche Sachwert Kontor AG zieht den Vertriebsstart ihres “Luxus Lofts zum Verlieben” Nr. 23 vor. Als Grund gibt das Unternehmen die starke Nachfrage und den schnellen Platzierungsverlauf des Vorgänger-Sanierungsprojekts an.

Luxus-Loft-127x150 in Deutsche Sachwert Kontor zieht Vertriebsstart vorAuch die Liegenschaft Nr. 23  befindet sich im Graphischen Viertel, in Nähe des Leipziger Stadtzentrums. Das Gründerzeit-Objekt ist eingebettet in ein Gesamtensemble ehemaliger Brauerei-Architektur. In der Liegenschaft sollen elf Lofts entstehen. Vorgesehen sind Drei- und Fünf-Raum-Einheiten zwischen 106 und 287 Quadratmetern. Die Verkaufspreise liegen zwischen 260.805 und  833.460 Euro, die zu erwartende Miete ist auf rund 6,50 Euro pro Quadratmeter kalkuliert. Alle Wohnungen sollen Balkone in einer Größe von bis zu 22 Quadratmetern oder Terrassen bis zu 30 Quadratmetern mit eigenem Garten erhalten. Der Baubeginn erfolgt gemäß der Planungen noch in 2011 – die Fertigstellung soll zum 31. Dezember 2012 erfolgen.

Alle Wohnungen werden laut der Deutschen Sachwert Kontor sensibel, hochwertig und streng nach den Vorschriften des Denkmalschutz-Paragrafen 7i  Einkommenssteuergesetz (EStG) renoviert. Die Sanierungskosten in Höhe von rund 80 Prozent können Anbieterangaben zufolge durch den Investor steuerlich geltend gemacht werden.

Curt-rudolf-christof1-127x150 in Deutsche Sachwert Kontor zieht Vertriebsstart vor

Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor AG

“Diese großzügigen Luxus-Loftswohnungen verfügen über drei Seiten mit übergroßen Fenstern. Dies sorgt für eine beispiellose Lichtdurchflutung. So kann jeder Tag mit guter Laune beginnen. Die hochwertige Ausstattung mit Teakholz-Parkett, der außergewöhnliche Gebäudezuschnitt und die Individualität der Grundrisse sowie das große Grundstück des Gesamtensembles, lassen unverwechselbare Wohnträume entstehen, die in dieser Form und in dieser Zentrumsnähe nicht wieder zu duplizieren sind”, beschreibt Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor AG die Ausstattungshighlights.

Energieeffizienz soll durch eine Grundwasser-Wärmepumpe erzielt werden. “Diese umweltschonende Energiegewinnung schont  den Geldbeutel und stellt damit einen großen Wettbewerbsvorteil dar. Dies schafft Freiraum für künftig mögliche Mietsteigerungen”, so Christof weiter. Mit der gleichen Technik können in der Liegenschaft alle Räume über das System der Fußbodenheizung gekühlt werden. Das System macht sich hierbei den Temperaturunterschied zwischen Umgebungstemperatur und der Temperatur im Erdreich zunutze. (te)

Foto: Deutsche Sachwert Kontor

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Insurtech Hepster bietet situative Versicherungen für Generation-Smartphone

Die Digitalisierung nimmt Einfluss auf immer mehr Lebensbereiche und Dienstleistungen. Mobile Endgeräte sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

mehr ...

Immobilien

Raus aus der Stadt: Immobilienkäufer suchen verstärkt im Umland

In den deutschen Metropolen ist bezahlbarer Wohnraum immer schwieriger zu finden. Immer mehr Immobilienkäufer weichen daher nach einer Analyse von Immowelt in die Speckgürtel aus, da dort die Preise noch niedriger sind. Am stärksten zeige sich diese Entwicklung in Berlin, Stuttgart und Frankfurt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutlicher Konjunkturabschwung in 2019

Spätestens ab der zweiten Jahreshälfte 2018 wird die Weltwirtschaft langsamer wachsen, davon ist das Feri Institut überzeugt. Obwohl Deutschland eine Sonderstellung habe, komme es auch hier zum Abschwung. Warum sich die Konjunktur abkühlen wird:

mehr ...

Berater

EZB gewährt Deutscher Bank bei Postbank-Einlagen mehr Spielraum

Die Deutsche Bank hat bei der Integration ihrer Tochter Postbank in das Privat- und Firmenkundengeschäft des Konzerns ein Problem weniger. Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) gewährten Deutschlands größtem Geldhaus mehr Spielraum bei der Verwendung von Einlagen und Liquidität.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Insolvenzen: Fragen an die Bundesregierung

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat eine kleine Anfrage zu Container- und Schiffsfinanzierungen an die Bundesregierung gestellt. Ein Teil der Fragen entfällt auf die Causa P&R.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...