Estavis beschließt Kapitalerhöhung

Der Vorstand der Wohnimmobiliengesellschaft Estavis hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital von 9,55 Millionen auf bis zu 14,32 Millionen Aktien aus genehmigtem Kapital zu erhöhen. Der Bezugspreis beträgt 1,70 Euro je neue Aktie. Die Maßnahme richtet sich an bestehende Aktionäre, ein öffentliches Angebot erfolgt nicht.

Florian Lanz, Estavis
Florian Lanz, Estavis

Den Aktionären wird dabei ein mittelbares Bezugsrecht mit einem Verhältnis von einer neuen Aktie je zwei bereits gehaltener Aktien eingeräumt. Das Bezugsangebot an die Aktionäre mit der Möglichkeit zum Überbezug wird voraussichtlich am 23. März 2011 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Der Erlös aus der Kapitalerhöhung soll zur Finanzierung des Erwerbs weiterer Bestandsimmobilien und denkmalgeschützter Objekte zur Entwicklung genutzt werden.

Die TAG Immobilien AG, die derzeit zu 20 Prozent an Estavis beteiligt ist, hat sich verpflichtet, ihr Bezugsrecht im vollen Umfang auszuüben. Darüber hinaus haben die Estavis-Vorstände Florian Lanz und Eric Mozanowski, ihre Absicht erklärt, sich in noch festzulegendem Umfang ebenfalls an der Kapitalerhöhung zu beteiligen.

Weiterhin hat sich TAG Immobilien bis zum 16. September 2011 zu einem Lock-up verpflichtet, das heißt für einen Zeitraum von circa sechs Monaten weder Estavis-Aktien zu veräußern, anzubieten, zu vermarkten, oder sonstige Geschäfte zu tätigen, die einer Veräußerung wirtschaftlich entsprechen. Die Kapitalerhöhung wird von der Close Brothers Seydler Bank AG begleitet. (te)

Foto: Estavis

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.