Anzeige
12. Mai 2011, 12:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fair Value profitiert von Zinsanstieg

Die Fair Value REIT-AG hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011 mit einem Konzernüberschuss von 1,8 Millionen Euro abgeschlossen. Nach Angaben des Unternehmens resultiert die Steigerung gegenüber dem Vorjahr im Wesentlichen aus der ergebniswirksamen Erhöhung der Marktwerte von Zinssicherungsgeschäften in den bewerteten Beteiligungen.

Chart-bilanz2-shutt 7674505-127x150 in Fair Value profitiert von ZinsanstiegIm ersten Quartal 2010 war noch ein Konzernüberschuss von 1,2 Millionen Euro erzielt worden. Das um Marktwertänderungen und sonstige, nicht operative Effekte bereinigte Konzernergebnis von 1,3 Millionen Euro liegt allerdings unter dem Vorjahreswert (erstes Quartal 2010: 1,5 Millionen Euro). Laut Fair Value jedoch planmäßig: Der quartalsbezogene Planwert für 2011 sei um 25 Prozent übertroffen worden.

Das Betriebsergebnis liegt nach Unternehmensangaben mit 1,2 Millionen Euro überwiegend aufgrund von nachvermietungsbedingten Aufwendungen um 40 Prozent unter dem Vorjahreswert von zwei Millionen Euro. Demgegenüber hätten sich die Ergebnisse aus den at equity bewerteten assoziierten Unternehmen um eine Million Euro auf 1,9 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

„Mit einem Vermietungsstand unseres anteiligen Immobilienportfolios von rund 93 Prozent bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit der Mietverträge von sechs Jahren haben wir weiterhin eine hohe Planungssicherheit“, erläutert Frank Schaich, Vorstand der Fair Value REIT-AG. Infolge der zwischenzeitlich eingeleiteten Zinswende hätten sich die Marktwerte der Zinssicherungsgeschäfte von Fair Value erhöht, was sich positiv auf den Konzernüberschuss auswirke.

Zum Bilanzstichtag summierte sich das Konzern-Eigenkapital auf 77,8 Millionen Euro (31. Dezember 2010: 74,6 Millionen Euro). Unter Einbeziehung der Minderheitsanteile in Tochterunternehmen stieg die Eigenkapitalquote gemäß den Bestimmungen des REIT-Gesetzes auf 51,3 Prozent des unbeweglichen Vermögens (31. Dezember 2010: 49,6 Prozent). (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...