Vermarktungszeit für Wohnimmobilien beträgt im Schnitt zwei Monate

Laut einer monatlich durchgeführten Befragung des Portals Immowelt.de benötigten private Verkäufer von Häusern und Wohnungen im Jahr 2010 im Schnitt 9,6 Wochen für deren Vermarktung.

eurohausDie Nachfrage nach Immobilien ist seit Monaten so hoch wie selten – beste Bedingungen also auch für private Anbieter, die ihre Immobilie selbst verkaufen möchten: Entsprechend betrug die Vermarktungsdauer 2010 laut Immowelt.de im Jahresmittel bei Verkäufen nur rund zwei Monate. Zur Vermarktung nutzten die Befragten verschiedene Immobilienportale, Zeitungsannoncen und Aushänge.

Dabei begann das Jahr 2010 bei den Verkäufen eher verhalten: Im Januar und Februar gaben private Anbieter von Immobilien bei Immowelt.de noch einen Zeitrahmen von über elf Wochen an, der für den Verkauf benötigt wurde. Dann machte sich offenkundig die wirtschaftliche Erholung bemerkbar, und private Verkäufer konnten bereits im April ihre Immobilien innerhalb von knapp 8,2 Wochen vermarkten. Die besten Monate waren laut dem Portal jedoch – nach einem kleinen Sommerloch – der August (7,7 Wochen) und der Oktober (7,5 Wochen).

„Wer seine Immobilie verkaufen möchte, findet zur Zeit die besten Voraussetzungen“, sagt Immowelt.de-Vorstand Carsten Schlabritz. „Wie die von uns befragten privaten Inserenten bestätigen, sind Häuser und Wohnungen durchschnittlich innerhalb sehr kurzer Zeit zu verkaufen. Auch die von uns durchgeführten Untersuchungen zur Nachfrage zeigen: Immobilien sind gefragt wie selten zuvor.“

Die Befragung von Immowelt.de wird monatlich in einer Stichprobe privater Anzeigeninserenten durchgeführt. Insgesamt flossen die Antworten von 2.416 Befragten in die Auswertung ein. (te)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.