Anzeige
17. März 2011, 15:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union-Investment-Flaggschiff wegen Japan-GAU geschlossen

Die Kapitalanlagegesellschaft Union Investment Real Estate hat heute die Rücknahme und Ausgabe von Anteilscheinen für den etwa 2,3 Milliarden Euro schweren offenen Immobilienfonds (OIF) Uniimmo Global, der zu 14 Prozent in Tokio investiert ist, ausgesetzt.

Geschlossen in Union-Investment-Flaggschiff wegen Japan-GAU geschlossen

Laut einer Unternehmensmitteilung haben die Hamburger aufgrund der noch unklaren Auswirkungen der Störfälle in Japan – speziell im Atomkraftwerk Fukushima – sowie deren noch nicht absehbaren wirtschaftlichen Folgen unmittelbar Kontakt zu den externen Sachverständigen aufgenommen, und diese gebeten, eine Neubewertung der Immobilien in Tokio durchzuführen.

Der zuständige Sachverständigenausschuss habe am 17. März mitgeteilt, dass eine Bewertung unter den gegebenen, außergewöhnlichen Umständen vor Ort zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich sei. Dies habe zur Folge, dass der Anteilwert der OIF aktuell nicht ordnungsgemäß ermittelt werden kann und Anteilscheingeschäfte nicht mehr ausführbar seien.

Da das in Tokio liegende Immobilienvermögen mit einem Anteil von rund 14 Prozent am Gesamtimmobilienvermögen des Fonds einen wesentlichen Teil der Anlage des Fonds darstelle, sei Union Investment Real Estate gemäß Paragraf 37 Absatz 2 Investmentgesetz in Verbindung mit Paragraf 12 Absatz 4 der allgemeinen Vertragsbedingungen des OIF gezwungen, die Rücknahme von Anteilen am 17. März 2011 auszusetzen.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sei über die zeitlich befristete Aussetzung unterrichtet worden. “Die vorübergehende Aussetzung der Rücknahme von Anteilscheinen ist so lange notwendig, bis eine ordnungsgemäße Verkehrswertermittlung der japanischen Immobilien im Fonds wieder zu einer fairen Preisermittlung der Anteile führt. Daher wird es bis auf Weiteres keine Fondspreisveröffentlichung geben können”, heißt es in einer Mitteilung der Kapitalanlagegesellschaft.

An den ausnahmslos in Tokio gelegenen japanischen Immobilien des Fonds seien in Folge des Erdbebens vom 11. März 2011 und des nachfolgenden Tsunamis keine größeren sichtbaren Schäden entstanden. Für die anderen in Tokio investierten hauseigenen Immobilienfonds seien laut Union Investment keine vergleichbaren Maßnahmen erforderlich, da diese dort keine wesentlichen Investments halten. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

7 Kommentare

  1. […] offenen ImmobilienfondsWELT ONLINEFinancial Times Deutschland -manager-magazin.de -cash-online.deAlle 29 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Union Investment schließt Immobilienfonds wegen Japan-Anteil – Hamburger Abendblatt — 19. März 2011 @ 07:14

  2. […] offenen ImmobilienfondsWELT ONLINEFinancial Times Deutschland -manager-magazin.de -cash-online.deAlle 29 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Immobilienfonds:Neue Krise wegen Japan – Handelsblatt — 18. März 2011 @ 17:42

  3. […] nicht in der Lage sehen, die Marktwerte der dortigen Immobilien ordnungsgemäß …Union-Investment-Flaggschiff wegen Japan-GAU geschlossencash-online.deFonds Uni-Immo Global:Immobilienfonds macht wegen Japan-Krise […]

    Pingback von Union Investment schließt offenen Immobilienfonds – WELT ONLINE | Immobilien Direkt 24 — 18. März 2011 @ 08:05

  4. […] wegen Japan-Krise dichtHandelsblattImmobilienfonds schließt wegen Japan-Desastermanager-magazin.decash-online.de -Immobilien Zeitung -Reits in DeutschlandAlle 22 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Union Investment schließt offenen Immobilienfonds – WELT ONLINE — 18. März 2011 @ 08:02

  5. […] Union-Investment-Flaggschiff wegen Japan-GAU geschlossencash-online.deDie Kapitalanlagegesellschaft Union Investment Real Estate hat heute die Rücknahme und Ausgabe von Anteilscheinen für den etwa 2,3 Milliarden Euro schweren offenen Immobilienfonds (OIF) Uniimmo Global, der zu 14 Prozent in Tokio investiert ist, …Immobilienfonds: Union Investment nutzt Japan-Krise zur FondsschließungFinancial Times DeutschlandFonds Uni-Immo Global:Immobilienfonds macht wegen Japan-Krise dichtHandelsblattImmobilienfonds schließt wegen Japan-Desastermanager-magazin.deReits in Deutschland -Immobilien Zeitung -FinanztreffAlle 39 Artikel » […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Union-Investment-Flaggschiff wegen Japan-GAU geschlossen – cash-online.de — 17. März 2011 @ 22:12

  6. […] Uni-Immo Global:Immobilienfonds macht wegen Japan-Krise dichtHandelsblattNuklearunfall – Union Investment friert in Tokio investierten Fonds eincash-online.deReits in Deutschland -Immobilien Zeitung -FinanztreffAlle 34 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Immobilienfonds: Union Investment nutzt Japan-Krise zur Fondsschließung – Financial Times Deutschland — 17. März 2011 @ 20:38

  7. […] zur Katastrophe in Japan: +++ Dänische Firma sagt Milliarden-IPO …Financial Times DeutschlandNuklearunfall – Union Investment friert in Tokio investierten Fonds eincash-online.deReits in Deutschland -Immobilien Zeitung -FinanztreffAlle 33 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Immobilienfonds schließt wegen Japan-Desaster – manager-magazin.de — 17. März 2011 @ 20:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...