1. März 2011, 20:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schreppel ist neuer Managing Director von CBRE Deutschland

Peter Schreppel (42) ist neuer Managing Director des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis (CBRE) in Deutschland. Er löst damit Martin Drummer (44) ab, der zehn Jahre in dieser Funktion tätig war.

Peter-Schreppel-127x150 in Schreppel ist neuer Managing Director von CBRE Deutschland

Peter Schreppel, CBRE

Schreppel ist seit 2002 bei CBRE tätig und ist bislang als Head of International Investment verantwortlich für den Bereich Cross-Border Capital Markets. Drummer kommentiert seinen Abschied sowie seine Nachfolge wie folgt: “Nach mehr als zehn Jahren bei CB Richard Ellis ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, mich neuen Herausforderungen zu stellen. Ich durfte in dieser Zeit mit vielen profilierten Kollegen und Kunden zusammen arbeiten und übergebe nun die Führung des Unternehmens in kompetente und leistungsfähige Hände.”

Mike Strong, Chairman und CEO von CBRE in der Region EMEA findet lobende Worte für den ehemaligen Kollegen: „Ich werde Martin Drummer persönlich vermissen. Unter seiner Leitung ist unser Unternehmen in Deutschland gewachsen und das Dienstleistungsspektrum hat sich erweitert. Wir danken Martin Drummer für dieses Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.” Strong weiter: “Die bei CB Richard Ellis gesammelte Erfahrung und Expertise von Peter Schreppel prädestiniert ihn zum idealen Managing Director für das zukünftige Wachstum unseres Unternehmens in Deutschland. Ich wünsche Peter Schreppel viel Erfolg für diese Aufgabe.” (te)

Foto: CBRE

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Verträge ruhen lassen – wo das jetzt geht

Ob Miete, Telefon, Strom, Kredite oder Versicherungen – durch das Corona-Hilfspaket der Bundesregierung haben Privatpersonen und Kleinstunternehmen seit Anfang April die Möglichkeit, Verträge für eine kurze Zeit ruhen zu lassen. Bei welchen Verträgen das möglich und sinnvoll ist, welche Risiken aber auch mit einem Zahlungsaufschub verbunden sind, wissen die ARAG-Experten.

mehr ...

Immobilien

Corona-Krise drückt die Zinsen für Baukredite

Das Corona-Virus (Covid-19) hat die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt. Vor allem wirtschaftlich ist es für viele Länder eine Belastungsprobe, darunter auch Deutschland. Freuen können sich jetzt aber Bauwillige, so Town & Country: Die Zinsen für Baukredite werden dank Corona-Krise auf ein historisches Tief gedrückt.

mehr ...

Berater

JDC Group AG gewinnt weitere Großkunden

Die Boehringer Ingelheim Secura Versicherungsvermittlungs GmbH (BI Secura) und die JDC-Group-Tochter Jung, DMS & Cie. haben einen exklusiven Kooperationsvertrag geschlossen.˜ Ebenso wird die InsureDirect24 Assekuranz GmbH, Generalagentur der Nürnberger Versicherung, die die Direktkunden der Nürnberger Versicherungsgruppe betreut, zukünftig die Abwicklung und Abrechnung der Verträge ihrer Kunden auf der Plattform-Technologie von JDC durchführen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Fondsbörse erwartet negative Corona-Folgen

Nach den Quartalszahlen ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Zweitmarkt AG hat nun auch die Fondsbörse Deutschland ihren März-Bericht veröffentlicht. Demnach war der Handel im abgelaufenen Monat insgesamt “robust”, der Ausblick für das zweite Quartal fällt indes “eher verhalten” aus.

mehr ...

Recht

Corona-Bonus – was Arbeitgeber beachten müssen

Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro zahlen. „Steuerfrei und sozialabgabenfrei ist der Bonus aber nur, wenn es sich um einen zusätzlichen Bonus handelt“, warnt Ecovis-Steuerberater Martin Fries in Aschaffenburg. Er erläutert, was Arbeitgeber beachten müssen, damit sie und ihre Mitarbeiter von der Steuerfreiheit profitieren.

mehr ...