Anzeige
Anzeige
31. Mai 2011, 18:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pramerica gibt TMW Immobilien Weltfonds auf

Mit dem TMW Immobilien Weltfonds wird ein weiterer offener Immobilienfonds liquidiert. Wie die Fondsgesellschaft Pramerica mitteilt, habe man nach intensiven Gesprächen mit den größten Anteilsinhabern beschlossen, das Objektportfolio im Wert von knapp 730 Millionen Euro aufzulösen.

Closed-204 240-shutterstock 32057071-127x150 in Pramerica gibt TMW Immobilien Weltfonds aufDer erst im Jahr 2005 aufgelegte Fonds ist aufgrund von Liquiditätsengpässen seit Herbst 2008 mit einer zwischenzeitlichen Unterbrechung für Mittelabzüge geschlossen. Zuletzt hatte das Fondsmanagement die Auszeit im Januar um ein Jahr verlängert. Obwohl die Schonfrist somit offiziell noch bis zum 8. Februar 2012 läuft, hat Pramerica die Bemühungen um eine Wiederöffnung nun eingestellt. Die Netto-Liquiditätsrate des Fonds lag zuletzt lediglich bei 0,9 Prozent.

“Wir wollen unseren Anteilsinhabern frühzeitig Planungssicherheit geben”, erklärt Pramerica-Aufsichtsratschef Dr. Klaus Trescher. Im Fokus stünde nun die Optimierung der erzielbaren Verkaufserlöse sowie die Möglichkeit einer frühzeitigen Ausschüttung. Das erste Geld aus der Verwertung des Fondsvermögens soll im Januar 2012 an die Anleger fließen. Danach sollen im Halbjahrestakt Tranchen folgen.

Formal läuft die Fonds-Abwicklung bis zum 31. Mai 2014. Bis dahin muss die Fondsgesellschaft versuchen, das gesamte Portfolio des TMW Weltfonds zu veräußern. Die Objekte sind zwar weltweit gestreut, allerdings ist der Fonds zu mehr als 50 Prozent in den europäischen Kernmärkten Deutschland, Frankreich und den Niederlanden investiert.

Sebastian Lohmer, der für das Portfoliomanagement zuständige Pramerica-Geschäftsführer, sieht durchaus Erfolgschancen: “Zuversichtlich stimmt uns insbesondere, dass die Verkäufe zum Teil im Bieterverfahren und in einer Phase der Konjunkturerholung durchgeführt werden.”

Dass das Portfolio erst während des Booms der internationalen Immobilienmärkte aufgebaut wurde, dürfte es jedoch erschweren, angemessene Preise zu erzielen. Pramerica betont allerdings, dass seinerzeit Maßnahmen ergriffen wurden, um in der Phase anziehender Preise nicht unter Anlagedruck zu geraten. Unter anderem aus diesem Grund sei der Fonds damals vorübergehend für Neuanleger geschlossen worden.

Der TMW Weltfonds ist bereits der vierte offene Immobilienfonds, der in jüngerer Vergangenheit den Kampf um die Wiederaufnahme der Anteilsrücknahme verliert: Die Schwergewichte Morgan Stanley P2 Value und Degi Europa befinden sich genauso in der Liquidation. Zudem wird das Nischenprodukt Kanam US-Grundinvest abgewickelt. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] und dem …Liquidation: Pramerica löst offenen Immobilienfonds aufFinancial Times DeutschlandPramerica gibt TMW Immobilien Weltfonds aufcash-online.dePramerica liquidiert TMW Immobilien WeltfondsDAS INVESTMENT.comImmobilien […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » TMW Pramerica: Weltfonds wird bis zum Jahr 2014 aufgelöst ++ Mietschulden: 496 – WELT ONLINE — 1. Juni 2011 @ 08:02

  2. […] 01. Jun, 2011 0 Comments Mit dem TMW Immobilien Weltfonds wird ein weiterer offener Immobilienfonds liquidiert. Wie die Fondsgesellschaft Pramerica mitteilt, habe man nach intensiven […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Pramerica gibt TMW Immobilien Weltfonds auf | Mein besster Geldtipp — 1. Juni 2011 @ 02:03

  3. […] Schluss: Der TMW Immobilien Weltfonds wird aufgelöst. Das hat die das Sondervermögen …Pramerica gibt TMW Immobilien Weltfonds aufcash-online.de“TMW Immobilien Weltfonds” wird aufgelöstRohmert-MedienTMW Weltfonds wird […]

    Pingback von Beim TMW Immobilien Weltfonds ist Schluss – Haufe.de | Immobilien Direkt 24 — 31. Mai 2011 @ 17:55

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...