Preise für Neubauwohnungen geben leicht nach

Die Angebotspreise für Neubauwohnungen in Deutschland sind im April 2011 erstmals seit langem wieder leicht gesunken. Diese Entwicklung weist der Angebotspreisindex IMX des Portals Immobilienscout 24 aus.

wohnhaus-shutt_30511519Nachdem das Preisniveau für neugebaute Wohnungen seit mehr als zwei Jahren kontinuierlich angestiegen war, zeigte die Preiskurve im April nach Angaben von Immobilienscout 24 erstmals wieder leicht nach unten. Der entsprechende IMX-Wert liegt rund 0,4 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. „Die Abwärtsbewegung ist jedoch nicht als Trendwende, sondern vielmehr als Korrektur der starken Preissteigerungen der letzten beiden Monate zu interpretieren“, kommentiert Michael Kiefer, Leiter Immobilienbewertung bei Immobilienscout 24.

Dafür gebe es viele Indizien: So seien etwa die Preise von Bestandswohnungen und -häusern im April um rund 0,2 Prozent gestiegen. Das zeige die ungebrochen hohe Nachfrage nach Wohneigentum. Auch für Neubau-Wohnhäuser liegt der Zuwachs bei 0,2 Prozent. Zudem begünstigten das weiterhin billige Baugeld sowie die neuerlichen Probleme des Euro derzeit das Investitionsklima in Immobilien. Laut Kiefer ist daher davon auszugehen, dass der leichte Rückgang der Preise für Neubauwohnungen auch saisonale Gründe hat, die mit dem Neubauzyklus und dem damit zusammenhängenden Preisverhalten der Anbieter zu tun habe. (bk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.