Anzeige
17. März 2011, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Knapp jede fünfte Gewerbeimmobilie zur Miete steht leer

Zu Beginn des ersten Quartals 2011 ist rund jede fünfte Gewerbeimmobilie in Deutschland nicht vermietet. Unter den Top-Standorten ist Frankfurt am stärksten vom Leerstand betroffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten im Auftrag des Portals Immobilienscout24.

Im Rahmen der Studie wurden Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten, nach dem prozentualen Leerstand in ihrem eigenen Vermarktungsbestand gefragt. Der daraus errechnete Mittelwert zeigt, dass derzeit rund jede fünfte Gewerbeimmobilie (19 Prozent) nicht vermietet ist. Allerdings wird die Situation von den befragten Unternehmen sehr unterschiedlich geschildert. So berichtet mehr als jedes dritte Unternehmen, die Leerstandsquote liege unter sechs Prozent. Sieben Prozent der befragten Gewerbeimmobilienvermarkter hingegen finden aktuell für mehr als jedes zweite Objekt in ihrem Bestand keinen Mieter.

Im direkten Vergleich unter den Top-Standorten schätzen Gewerbeimmobilienvermieter in Frankfurt am Main die Leerstandssituation als besonders dramatisch ein. Mehr als jedes achte (zwölf Prozent) Unternehmen berichtet von einer Leerstandsquote von über 50 Prozent. Das treibt den Durchschnitt: Im Mittel steht in Deutschlands Bankenhauptstadt beinahe jede vierte (23 Prozent) Gewerbeimmobilie leer.

Als einer der wesentlichen Gründe für den aktuellen Leerstand wird die Finanz- und Wirtschaftskrise identifiziert. So schätzt bundesweit rund jedes vierte befragte Unternehmen (25 Prozent) die jetzige Leerstandssituation schlechter ein als vor der Krise. Während in München nur rund jedes achte Unternehmen (13 Prozent) diese Einschätzung teilt, stimmen in Frankfurt ebenfalls 25 Prozent der Gewerbeimmobilienvermarkter der Einschätzung zu.

“Die Studie verdeutlicht, dass trotz wirtschaftlichen Aufschwungs abseits der Core-Lagen durchaus noch Probleme bestehen. Das können wir zum Teil auch auf Immobilienscout24 beobachten. Dennoch ist Erholung spürbar. So hat in den letzten Monaten die durchschnittliche Vermarktungsdauer der Objekte bei uns auf der Plattform spürbar abgenommen”, sagt Dagmar Faltis, Geschäftsleitung Gewerbeimmobilien bei dem Immobilienportal

Für die Studie “Aktuelle Trends im Gewerbeimmobilienmarkt” befragte das Marktforschungsinstitut Mindline Energy im Auftrag von Immobilienscout24 im Dezember 2010 über 800 Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten. Zu den befragten Unternehmen zählen Banken, Finanzdienstleister, Hausverwaltungen, Immobiliengesellschaften sowie Maklerunternehmen. (te)

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...