19. September 2011, 14:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS Real Estate mit neuem Core-Spezialfonds

Die UBS Real Estate Kapitalanlagegesellschaft mbH mit Sitz in München hat für ihren neuen Spezialfonds UBS (D) European Mega Core Property Fund, der sich an institutionelle Anleger richtet in der bayerischen Landeshauptstadt ein erstes Büro- und Geschäftshaus erworben.

Unternehmensangaben zufolge waren interessierte Investoren über einen Zeitraum von rund elf Monaten in die Konzeption des Spezialfonds eingebunden. “Wir glauben, in diesem Fonds die Kundenbedürfnisse, die sich gerade in der Krisenphase geändert und geschärft haben, konzeptionell umgesetzt zu haben”, sagt Dr. Tilman Hickl, der Geschäftsführer der UBS Real Estate KAG.

Der UBS (D) European Mega Core Property Fund soll ausschließlich in großvolumige Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Europa investieren. Die UBS Real Estate KAG sieht die hochvolumige Sparte durch die geringe Zahl an eigenkapitalbasierten Käufern als einen der wenigen Bereiche an, in denen mit Core-Immobilien – wie im Falle des neu aufgelegten Fonds – eine Ausschüttungsrendite von 4,25 Prozent per annum angestrebt werden kann.

Für den Spezialfonds wurde eine performanceorientierte Gebührenstruktur entwickelt, die allen Investoren die Chance bietet soll, in gleichem Maße vom Erfolg des Fonds zu profitieren: Es entfällt die für Immobilien-Fonds typische Ankaufsgebühr. Die erhobene degressive Verwaltungsvergütung orientiert sich am Immobilienvermögen. Zusätzliche Vergütungen fielen demnach nur an, wenn der Fonds eine Ausschüttungsrendite von sechs Prozent per annum überschreitet beziehungsweise Verkaufsgewinne realisiert werden.

Für den Fonds wurde laut UBS Real Estate ein Kaufvertrag für eine erste Liegenschaft, ein Büro- und Geschäftshaus in München, geschlossen. Das Objekt “Isartor City” befindet sich direkt am Isartorplatz und hat eine Mietfläche von 21.800 Quadratmetern. Neben einem Kino beinhaltet das Objekt rund 9.900 Quadratmeter an Büro- und rund 9.100 Quadratmeter an Einzelhandelsflächen. Das Objekt ist eignen Angaben zufolge zu 98 Prozent vermietet. Die drei größten Mietverträge haben eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren. Der Kaufpreis betrug laut der UBS Real Estate KAG rund 100 Millionen Euro. Der Verkäufer der Immobilie war eine Objektgesellschaft der Urbis Property Holding, Luxemburg. (te)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...