Anzeige
Anzeige
9. Mai 2012, 11:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fellowhome: Relaunch der Vertriebsplattform für Anlageimmobilien

Die Immobilienplattform Fellowhome geht nach absolvierter Pilotphase mit einer neuen Außendarstellung an den Start. So wurde unter anderem der Internetauftritt der Berliner komplett überarbeitet.

Oliver Diethert, Vorstandsvorsitzender der Immobilien-Vertriebsplattform Fellowhome

Oliver Diethert, Fellowhome

“In der vergangenen Pilotphase haben wir umfangreiche Erfahrungen in der Vermittlung qualitätsgeprüfter Anlageimmobilien gesammelt. Für den Relaunch unserer Website haben wir diese Erfahrungen intensiv genutzt”, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Oliver Diethert. Im Ergebnis soll fellowhome.de  informativer und benutzerfreundlicher sein.

Die Vertriebsplattform Fellowhome vermittelt Wohnobjekte – schwerpunktmäßig Anlageimmobilien – in ganz Deutschland, die sie selbst auf ihre Qualität geprüft hat. In der Qualitätsanalyse werden unter anderem Bauqualität, Standort, Markt und Bauträger des jeweiligen Objekts bewertet. Fellowhome will als Schnittstelle zwischen Projektentwicklern, Bauträgern, Immobilienvermittlern und Endkunden fungieren.

Ziel der Plattform ist es, den Immobilienvertrieb in dem risikobehafteten Feld der Immobilieninvestitionen für alle Prozessbeteiligten einfacher und sicherer zu machen. Aus dieser Zielsetzung heraus wurde die Qualitätsanalyse in Zusammenarbeit mit Dr. Peter Hettenbach vom Institut Innovatives Bauen (IIB) entwickelt. “Der Trend zur Wohn- und Konzeptimmobilie als Geldanlage nimmt eindeutig zu, entsprechend steigt der Beratungsbedarf. Unsere Qualitätsanalyse schafft eine Transparenz, die in dem Bereich Anlageimmobilien einzigartig ist. Daher wird unser Angebot vor allem von Finanzdienstleistern sehr gut angenommen”, so Diethert.

Während das Unternehmen zunächst ausschließlich denkmalgeschützte Immobilien im Portfolio hatte, nimmt es nun vermehrt auch Neubau-, Bestands- und Konzeptimmobilien in das Angebot auf. “Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Finanzdienstleister zunehmend auch nach diesen Immobilienarten fragen”, erläutert Diethert. “Schließlich passt nicht jede Immobilie zu jedem Kunden. Die Denkmalimmobilie zum Beispiel ist geeignet für den Kunden, der ein überdurchschnittlich hohes Einkommen hat und Steuern sparen möchte. Für den Kunden, der in kürzerer Zeit eine relativ hohe Rendite zu einem niedrigen Einstiegspreis anstrebt, sei die Bestandsimmobilie wesentlich besser geeignet”, so der Chef der Immobilien-Vertriebsplattform.

In den nächsten Monaten will Fellowhome weitere Immobilien im bundesweiten Raum in den Vertrieb nehmen, darunter Objekte in Berlin und Süddeutschland. (te)

Foto: Fellowhome

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...